Bildung in fremden Sprachen?

Pädagogische Perspektiven auf globalisierte Mehrsprachigkeit

Ist die alte pädagogische Denkfigur, wonach das Erlernen fremder Sprachen immer auch bildende Einblicke in andere Kulturen und Denkweisen eröffnet, noch zu halten? Aktuelle Globalisierungs-, Internationalisierungs- und Migrationsprozesse scheinen diese Ansicht gleichzeitig neu zu akzentuieren und in Frage zu stellen. Die Beiträge des Bandes reflektieren die vielfältigen Dynamiken, die sich vor dem Hintergrund dieser Prozesse für den Zusammenhang von globalisierter Mehrsprachigkeit und Bildung ergeben. Die Autorinnen und Autoren diskutieren differenziert und kritisch aus bildungstheoretischer Perspektive Themen wie das Übersetzen, den Erwerb interkultureller Kompetenzen wie auch die Hegemonie der englischen Sprache.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. Introduction Oder: Bildung in fremden Sprachen?

    Seiten 7 - 30
  4. Interkulturelles Lernen durch Mehrsprachigkeitsorientierung im Sprachenunterricht

    Seiten 31 - 58
  5. Eine Zweitsprache lernen - eine Zweitsprache sprechen Zum Problem und zum Umgang mit der Herstellung von Nichtzugehörigkeit durch Deutschförderung

    Seiten 59 - 80
  6. Auf der Innenseite der Sprache Mehrsprachigkeit in der Perspektive der pädagogischen Phänomenologie

    Seiten 81 - 106
  7. Assessing the Intercultural Dimension of Language Learning

    Seiten 107 - 124
  8. Bildung durch ästhetische Figurationen in Literatur und Fremdsprache Imagination, Mimesis, Imaginäres

    Seiten 125 - 138
  9. Wilhelm von Humboldt als Ethnograph der Sprachen Seine (tragische) Einsicht in die Dialektik der Bildung in Deutschland

    Seiten 139 - 170
  10. Befreundung Für eine gebildete europäische Mehrsprachigkeit

    Seiten 171 - 194
  11. Changing Methodologies in English Language Teaching From the Grammar-Translation Method to the Challenges of English as a Lingua Franca

    Seiten 195 - 216
  12. Subjectivity in Translation

    Seiten 217 - 234
  13. In der eigenen Sprache stottern Über das Philosophieren auf Japanisch und die Erfahrung des Fremden

    Seiten 235 - 256
  14. Wie ?Bildung? die pädagogische Semantik in Japan bildet Eine Beobachtung des Herumtollens von Bedeutungen in Übersetzungen

    Seiten 257 - 274
  15. ?Bildung? vs. ?Ky?y?? Ein deutsch-japanischer Sprach- und Kulturvergleich

    Seiten 275 - 286
  16. Verzeichnis der Autorinnen und Autoren

    Seiten 287 - 292
Mehr
29,99 € *

2018-01-19, 292 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3688-8

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Ruprecht Mattig

Ruprecht Mattig, Technische Universität Dortmund, Deutschland

Miriam Mathias

Miriam Mathias, Technische Universität Dortmund, Deutschland

Klaus Zehbe

Klaus Zehbe, Technische Universität Dortmund, Deutschland

Besprochen in:
Begegnungszentrum für aktive Gewaltlosigkeit, Rundbrief, 1 (2018)
BZgA, 2 (2018)
Autor_in(nen)
Ruprecht Mattig / Miriam Mathias / Klaus Zehbe (Hg.)
Buchtitel
Bildung in fremden Sprachen? Pädagogische Perspektiven auf globalisierte Mehrsprachigkeit
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
292
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-3688-8
DOI
Warengruppe
1571
BIC-Code
JNA JFC JFFS
BISAC-Code
EDU040000 SOC022000 POL033000 SOC026000
THEMA-Code
JNA JBCC GTQ
Erscheinungsdatum
2018-01-19
Auflage
1
Themen
Globalisierung, Sprache, Bildung
Adressaten
Erziehungswissenschaft, Pädagogische Anthropologie, Linguistik, Philosophie, Fremdsprachendidaktik, Soziologie
Schlagworte
Mehrsprachigkeit, Bildung, Übersetzung, Interkulturalität, Globalisierung, Internationalisierung, Migration, Interkulturelle Kompetenzen, Sprache, Bildungstheorie, Pädagogik

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung