Die Welt von »Game of Thrones«

Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf George R.R. Martins »A Song of Ice and Fire«

George R.R. Martins »A Song of Ice and Fire« / »Game of Thrones« fasziniert ein Massenpublikum ebenso wie die Kritiker in den gehobenen Feuilletons. Die interdisziplinären Beiträge des Bandes spüren der Popularität von Martins komplexer »secondary world« in ihren medialen Ausprägungen als Buch, Film und Computerspiel nach. Dabei schafft die methodische Vielseitigkeit der Beiträge (aus Literatur-, Geschichts-, Politik-, Film-, Religions-, Musikwissenschaft, Mediävistik und Game Studies) neue Perspektiven auf zahlreiche inhaltliche wie poetologische Aspekte der »Welt von Eis und Feuer« – von der Rolle von Religion und Sexualität über die Dynamik von Herrschaft und Gewalt bis zur Funktion von Rätseln und Prophezeiungen.

Auszeichnung

Deutscher Phantastik-Preis 2017 in der Kategorie Bestes deutsches Sekundärwerk

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 6
  2. Inhalt

    Seiten 7 - 10
  3. Vorwort

    Seiten 11 - 26
  4. Siglenliste

    Seiten 27 - 28
  5. Power in a King's Blood

    Seiten 31 - 44
  6. Mad, Bad and Dangerous to Know, or The Pride of the Rock?

    Seiten 45 - 60
  7. Der Norden als Topos und Chance

    Seiten 63 - 80
  8. Beyond the Wall

    Seiten 81 - 100
  9. »What is dead may never die, but rises again, harder and stronger.«

    Seiten 103 - 112
  10. Feuer innerhalb und außerhalb von ASOIAF

    Seiten 113 - 126
  11. Mythologien des Nordens: von Hyperborea nach Westeros

    Seiten 127 - 140
  12. 7=1: Der Glaube an die Sieben als synthetische Religion zwischen Apodiktik und Paraklese

    Seiten 141 - 154
  13. Bastarde und Barbaren

    Seiten 157 - 172
  14. »A Knight's a sword with a horse.«

    Seiten 173 - 192
  15. Von Kriegerinnen und Gebärmaschinen

    Seiten 193 - 210
  16. The king is dead - long live the Throne?

    Seiten 213 - 226
  17. Die drei Drachen des Königs

    Seiten 227 - 246
  18. Realistische Fantastik

    Seiten 247 - 264
  19. 6. Das Archiv und die Medienreflexion

    Seiten 265 - 266
  20. Myrish Swamps and Fat Pink Masts

    Seiten 267 - 280
  21. Fechten als Strukturelement

    Seiten 281 - 292
  22. Techniken und Funktionen von Filmmusik am Beispiel von GOT

    Seiten 293 - 306
  23. Warlocks, Wargs and White Walkers

    Seiten 309 - 320
  24. »The Gods are blind. And men see only what they wish.«

    Seiten 321 - 336
  25. Der Drache hat drei Köpfe

    Seiten 339 - 354
  26. »I'm almost a man grown.«

    Seiten 355 - 368
  27. »Everything in the world is about sex, except sex. Sex is about power.«

    Seiten 369 - 384
  28. »I read the fucking books!«

    Seiten 385 - 394
  29. Autorinnen und Autoren

    Seiten 395 - 397
  30. Backmatter

    Seiten 398 - 400
Mehr
29,99 € *

2016-09-23, 400 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3700-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Markus May

Markus May, Ludwig-Maximilians-Universität München, Deutschland

Michael Baumann

Michael Baumann, Ludwig-Maximilians-Universität München, Deutschland

Robert Baumgartner

Robert Baumgartner, Ludwig-Maximilians-Universität München, Deutschland

Tobias Eder

Tobias Eder, Ludwig-Maximilians-Universität München, Deutschland

... mit den Herausgebern

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

›A Song of Ice and Fire‹ und die Serie ›Game of Thrones‹ stellen derzeit die meistdiskutierte Fantasy-Reihe weltweit dar, der sowohl vom breiten Publikum wie auch seitens der Kritik ein außerordentliches Niveau bescheinigt wird. Das Buch erörtert die Ursachen dieses globalen Phänomens.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Wesentlich ist der interdisziplinäre Ansatz, mit der sowohl der Komplexität der ›storyworld‹ von ASOIAF/GOT als auch den diversen medialen Ausprägungen dieses Weltentwurfs Rechnung getragen wird; d.h. der Band versammelt erstmals Aufsätze von Literaturwissenschaftlern, Mediävisten, Religionswissenschaftlern, Politologen, Musikwissenschaftlern, Film- und Medienwissenschaftlern sowie Vertretern der Game Studies zu diesem Thema.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Neben der Diskussion um den Stand der zeitgenössischen Fantasy im Ensemble der Gegenwartskultur und ihrer gesellschaftlichen wie politischen Implikationen soll der Band vor allem Impulse liefern für die Entwicklung der sich allmählich ausdifferenzierenden Transmedialitätsforschung.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit George R.R. Martin, David Benioff und D.B. Weiss.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Der Rough Guide zur Welt von ASOIAF/GOT.

»Für alle, die tiefer in die Fantasywelt von GoT eindringen wollen, über den bloßen Konsum hinaus, der ja höchst unterhaltsam ist, liefert dieser Band unverzichtbare Hintergrundinformationen und Interpretationen.«
Franz Rottensteiner, Quarber Merkur, 118 (2017)
O-Ton: »Ende der Gewissheiten« – Markus May, Georg Seßlen und Rüdiger Suchsland diskutieren am 28.7. bei SWR2 Forum über die Gründe des Erfolgs von ›Game of Thrones‹.
http://ow.ly/TOpE30e4kvF
O-Ton: »Der Winter ist da« – Markus May im Tagesgespräch bei Bayern 2 und ARD-alpha am 18.7.
http://ow.ly/lrYK30dKerc
O-Ton: »Fantasy der Krise« – Markus May am 17.7. im Gespräch bei WDR 5. http://ow.ly/RLJQ30dKdVr
»Der Band [stellt] einen sowohl erkenntnisstiftenden als auch unterhaltsamen Überblick über ganz unterschiedliche kulturwissenschaftliche Perspektiven auf ASOIAF/GoT dar.«
Anne Eßer, Kunst + Unterricht, 411 - 412 (2017)
»Vor allem für Fans der Serie ist dies interessanter Lesestoff.«
Hans Helmut Prinzler, www.hhprinzler.de, 22.11.2016
Besprochen in:
GMK-Newsletter, 1 (2017)
MEDIENwissenschaft, 1 (2017), Nicola Glaubitz
Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, 2 (2017), Frederik Steenblock
Weimarer Beiträge, 63/4 (2017), Matthias Däumer
International Journal of Television Studies, 12/4 (2018), Bärbel Göbel-Stolz
Buchtitel
Die Welt von »Game of Thrones« Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf George R.R. Martins »A Song of Ice and Fire«
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
400
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-3700-7
DOI
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFDT APT JFCA DSB
BISAC-Code
PER010030 SOC022000 LIT004020
THEMA-Code
JBCT2 JBCC1 DSB
Erscheinungsdatum
2016-09-23
Auflage
1
Themen
Popkultur, Fernsehen, Literatur, Film
Adressaten
Literaturwissenschaft, Amerikanistik, Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Fantasy, George R.R. Martin, Serie, Kultur, Populärkultur, Ein Lied Von Eis und Feuer, Game of Thrones, GoT, ASOIAF, Fernsehen, Popkultur, Literatur, Amerikanistik, Film, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung