»Alles Frankreich oder was?« – Die saarländische Frankreichstrategie im europäischen Kontext / »La France à toutes les sauces?« – La ›Stratégie France‹ de la Sarre dans le contexte européen

Interdisziplinäre Zugänge und kritische Perspektiven / Approches interdisciplinaires et perspectives critiques

Mit der Präsentation ihrer »Frankreichstrategie« hat die saarländische Landesregierung überregional für Aufsehen gesorgt. Dass das Nachbarland Frankreich für das Saarland politisch und wirtschaftlich eine große Bedeutung hat, ist kaum bestreitbar. Doch wie realistisch sind die Zielsetzungen der Frankreichstrategie – und was können Wissenschaft und Gesellschaft dazu beitragen, die Potenziale der Grenzregion auszuschöpfen?

Dieser Band befasst sich mit den vielfältigen Handlungsfeldern der saarländisch-französischen Zusammenarbeit und diskutiert die saarländische Frankreichstrategie im Kontext großregionaler, nationaler, europäischer und globaler Prozesse.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhaltsverzeichnis

    Seiten 5 - 10
  3. Grußwort

    Seiten 15 - 16
  4. "Alles Frankreich oder was?" Die saarländische Frankreichstrategie

    Seiten 17 - 26
  5. Die saarländische Frankreichstrategie im Kontext der aktuellen deutsch-französischen Beziehungen

    Seiten 27 - 39
  6. Die Saar-Politik und die deutsch-französische Geschichte an der Grenze. Herausforderungen, Handlungsmargen, ,Frankreichstrategien' in Völkerbunds-, Saarstaats- und frühen Bundeslandzeiten

    Seiten 39 - 66
  7. Penser et vivre la frontière dans les relations franco-allemandes

    Seiten 67 - 82
  8. Ein Blick von außen: Die Frankreichstrategie des Saarlandes aus lothringischer Perspektive

    Seiten 83 - 96
  9. Frankreichstrategie und Bildungspolitik Bestandsaufnahme und Perspektiven aus der Sicht der Angewandten Linguistik und der Sprachlehr-/Sprachlernforschung

    Seiten 97 - 122
  10. Die Germanistik als neuer Weg nach Frankreich: Von der ,Nationalphilologie' zu einer interkulturellen Studienpraxis und ihren Potenzialen als Tor nach Frankreich u nd Brücke zu Deutschland

    Seiten 123 - 136
  11. Im Kontext der Frankreichstrategie: Auf dem Weg zu einer Mehrsprachigkeit für das Saarland

    Seiten 137 - 148
  12. Das Saarland als Testfeld für deutsch-französische Hochschulkooperation

    Seiten 149 - 158
  13. Grenzverkehrt - Perspektiven des Arbeits- und Ausbildungsmarktes der Großregion

    Seiten 159 - 176
  14. Grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung im Grenzraum Saarland-Lothringen: Aktueller Stand, Herausforderungen und Potenziale

    Seiten 177 - 192
  15. Zwischen Marketing und Mindset Zur Rolle von Medien und grenzüberschreitender Berichterstattung im Kontext der Frankreichstrategie

    Seiten 193 - 210
  16. Interkulturelle Dimensionen und Herausforderungen der Frankreichstrategie im Kontext der gegenwärtigen deutsch-französischen Beziehungen

    Seiten 211 - 228
  17. Frankophones Afrika in den deutsch-französischen (saarländischen) Beziehungen

    Seiten 229 - 246
  18. Pour une formation doctorale transfrontalière et pluridisciplinaire - le service INTERDOC au Pôle France (Sarrebruck) se présente à l'occasion d'un atelier interdisciplinaire sur l'énergie

    Seiten 251 - 266
  19. Exil und Migration von Frauen

    Seiten 267 - 272
  20. Flucht und Migration von Frauen aus Genderperspektive

    Seiten 273 - 288
  21. Neue literarische Perspektiven auf Migration im Werk der franko-senegalesischen Autorin Fatou Diome

    Seiten 289 - 304
  22. Politische Parteien in Frankreich und Deutschland. Späte Kinder des Verfassungsstaates, Baden-Baden 2015

    Seiten 307 - 308
  23. Frankophone digitale Literatur. Geschichte, Strukturen und Ästhetik einer neuen Mediengattung, Bielefeld 2016

    Seiten 309 - 310
  24. Transnationale Verwaltungskulturen in Europa - Bestandsaufnahme und Perspektiven. Les cultures administratives transnationales en Europe - Etat des lieux et perspectives, Baden-Baden/Zürich 2015

    Seiten 310 - 312
  25. Diversité et participation. Approches franco-allemandes de l'action sociale pour la jeunesse des quartiers marginalisés, Paris 2015

    Seiten 313 - 315
  26. Encore ces chers voisins. Le Benelux, l'Allemagne et la France aux XIXe et XXe siècles, Stuttgart 2014

    Seiten 315 - 316
  27. Erfüllte Hoffnung. Städtepartnerschaften als Instrument der deutsch-französischen Aussöhnung, 1950-2000, Göttingen 2015

    Seiten 316 - 319
  28. Fuite et expulsions des Allemands. Transnationalité et représentations 19e-21e siècle, Villeneuve d'Ascq 2016

    Seiten 319 - 321
  29. Das französische Chanson im Licht medialer (R)evolutionen/La chanson française à la lumière des (R)évolutions médiatiques, Würzburg 2013

    Seiten 321 - 323
  30. Verdun 1916. Die Schlacht und ihr Mythos aus deutsch-französischer Sicht, Essen 2016

    Seiten 323 - 325
  31. Les 50 ans du traité de l'Elysée 1963-2013. Le couple franco-allemand dans la construction européenne, Paris 2016 (Sandra Schmidt, Paris)

    Seiten 325 - 327
  32. Pratiques plurilingues en milieu professionnel international. Entre politiques linguistiques et usages effectifs, Frankfurt/M. [u. a.] 2015

    Seiten 327 - 329
  33. Zwischen Verklärung und Verführung. Die Frau in der französischen Plakatkunst des späten 19. Jahrhunderts, Bielefeld 2015

    Seiten 329 - 331
  34. Der deutsch-französische Grundschullehreraustausch. Mobilitätserfahrungen im Perspektivenwechsel, Münster/New York 2015

    Seiten 331 - 334
  35. Exil - Transfer - Gedächtnis/ Exil - Transfert - Mémoire. Deutsch-französische Blickwechsel/ Regards croisés franco-allemands, Frankfurt/M. [u. a.] 2016

    Seiten 334 - 335
  36. Esthétique et réception du dessin animé français sous l'occupation (1940-1944). L'émergence d'une école française?, Paris 2014

    Seiten 336 - 337
  37. La littérature française dans "Betrachtungen eines Unpolitischen" (1918) de Thomas Mann, Frankfurt/M. 2015

    Seiten 337 - 339
  38. Das zweisprachige Paar im französischen Roman von ,Zaide' bis ,Corinne', Würzburg 2016

    Seiten 339 - 341
  39. Le couple franco-allemand et le projet européen. Représentations géopolitiques, unité et rivalités, Paris 2015

    Seiten 341 - 343
  40. L'évaluation des compétences langagières: Un regard franco-allemand sur les défis et perspectives actuels, Namur 2015

    Seiten 343 - 345
  41. Mehrsprachigkeit als Chance. Herausforderungen und Potentiale individueller und gesellschaftlicher Mehrsprachigkeit, Frankfurt/M. [u. a.] 2015

    Seiten 345 - 348
  42. Frankreichs Sicherheitspolitik. Effiziente Selbstbehauptung zu Gunsten Europas?, Baden-Baden 2014

    Seiten 348 - 350
  43. Autorenverzeichnis

    Seiten 351 - 370
Mehr
35,99 € *

2017-11-29, 370 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3755-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Hans-Jürgen Lüsebrink

Hans-Jürgen Lüsebrink, Universität des Saarlandes, Deutschland

Claudia Polzin-Haumann

Claudia Polzin-Haumann, Universität des Saarlandes, Saarbrücken, Deutschland

Christoph Vatter

Christoph Vatter, Universität des Saarlandes, Deutschland

»Dem Sammelband [gelingt] die überaus facettenreiche und konstruktiv-kritische Kommentierung einer zugegeben ambitionierten politischen Vision. Dass der Band zur Umsetzung und Weiterentwicklung der Frankreichstrategie des Saarlandes wichtige Impulse liefern kann, steht außer Frage.«
Christian Schulz, Francia Recensio, 3 (2018)
Besprochen in:
Allemagne d'aujourd'hui, 255 (2018), Maria-Alexandra Schneider
Buchtitel
»Alles Frankreich oder was?« – Die saarländische Frankreichstrategie im europäischen Kontext / »La France à toutes les sauces?« – La ›Stratégie France‹ de la Sarre dans le contexte européen Interdisziplinäre Zugänge und kritische Perspektiven / Approches interdisciplinaires et perspectives critiques
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
370
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-3755-7
DOI
Warengruppe
1737
BIC-Code
JPSN2 JFC
BISAC-Code
POL011000 SOC022000
THEMA-Code
JPSN JBCC
Erscheinungsdatum
2017-11-29
Auflage
1
Themen
Politik, Europa
Adressaten
Geschichte, Germanistik, Romanistik, Politik, Kulturwissenschaft, Medienwissenschaft, Interkulturelle Kommunikation, Sprachwissenschaft
Schlagworte
Deutsch-französische Beziehungen, Saarland, Frankreichstrategie, Interkulturalität, Bildungspolitik, Grenzregion, Mehrsprachigkeit, Politik, Europa, Europäische Politik, Politikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung