Wie die Anderen leben

Die Soziale Frage in der argentinischen Magazinpresse (1900-1920)

Die Milieus der Armen und Unangepassten gerieten zu Beginn des 20. Jahrhunderts in den Fokus der argentinischen Presse. Ein neuer Typus moderner Reportagen setzte die »Schattenseiten« von Urbanisierung und Masseneinwanderung fotografisch in Szene und popularisierte sie in bewegenden Enthüllungsberichten für ein breites Lesepublikum. Gleichzeitig entwickelten die Subalternen in den Städten Taktiken der Selbstbehauptung, die sich ebenfalls in diese Artikel eingeschrieben haben.

Vanessa Höses kulturhistorische Studie eröffnet eine neue und längst überfällige Perspektive auf die bisherige Forschung zur Sozialen Frage in Argentinien, indem sie die durchdringende Bedeutung der frühen Massenmedien für den Entwurf moderner Sozial- und Nationalstaatlichkeit aufzeigt.

ca. 39,99 € *

2018-10-27, ca. 420 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3774-8

Dieser Artikel erscheint am 27. Oktober 2018

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Vanessa Höse

Vanessa Höse, Universität zu Köln, Deutschland

Autor_in(nen)
Vanessa Höse
Buchtitel
Wie die Anderen leben Die Soziale Frage in der argentinischen Magazinpresse (1900-1920)
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 420
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-3774-8
Warengruppe
1558
BIC-Code
HBJK JFD AJ
BISAC-Code
HIS033000 PHO005000
THEMA-Code
NHK JBCT AJ
Erscheinungsdatum
2018-10-27
Auflage
1
Themen
Bild, Soziale Ungleichheit, Kulturgeschichte, Fotografie
Adressaten
Geschichte, Sozialgeschichte, Kulturgeschichte, Mediengeschichte, Visual History
Schlagworte
Soziale Frage, Journalismus, Presse, Fotografie, Subalternität, Argentinien, Kulturgeschichte, Biopolitik, Soziale Ungleichheit, Südamerikanische Geschichte, Medienästhetik, Geschichtswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung