Kraft-Horte

Mobile Vergnügungstopographien europäischer Großstadtnächte

Seit dem 19. Jahrhundert wirken Großstadtnächte als ›Kraft-Horte‹: als gesellschaftliche Katalysatoren voller Energie und Ekstase, voller Emotion und Erosion. Dabei erweist sich das urbane Vergnügen mitsamt seiner vielfältigen Orte, Akteure und Diskurse als ein mobiles, durch Raum und Zeit ›reisendes‹ Gefüge.

Nach dem theoretisch-konzeptionell ausgerichteten Buch »Nacht-Orte. Eine kulturelle Geographie der Ökonomie« (2016) stellt Raphael Schwegmann in seiner zweiten Monographie zum Nachtleben nun anhand dreier europäischer Metropolen – Paris, Berlin und Frankfurt am Main – ausgewählte empirische Fallbeispiele vor. Die Studie verkörpert zugleich den zweiten Band einer Trilogie zur Oberthematik »Ökonomie verorten: Raum-Zeit-Reisen«.

24,99 € *

2017-01-24, 114 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3816-5

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Raphael Schwegmann

Raphael Schwegmann, Universität Münster, Münster, Deutschland

Besprochen in:
Polizei-Newsletter, 09.03.2017, Thomas Feltes
Autor_in(nen)
Raphael Schwegmann
Buchtitel
Kraft-Horte Mobile Vergnügungstopographien europäischer Großstadtnächte
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
114
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-3816-5
DOI
Warengruppe
1662
BIC-Code
RGC JFSG
BISAC-Code
SOC015000 SOC026030
THEMA-Code
RGC JBSD
Erscheinungsdatum
2017-01-24
Auflage
1
Themen
Popkultur, Stadt, Raum
Adressaten
Geographie, Geschichtswissenschaft, Cultural Studies, Soziologie, Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Stadt, Mobilität, Paris, Berlin, Frankfurt Am Main, Michel Foucault, Raum, Kulturgeographie, Urban Studies, Sozialgeographie, Kulturwissenschaft, Geographie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung