Poetik und Poesie der Werbung

Ästhetik und Literarizität an der Schnittstelle von Kunst und Kommerz

Obwohl die meisten Werbetexte, Anzeigen und Poster über ein hohes Maß an Literarizität verfügen, werden diese kommerziellen Formen des Schreibens für gewöhnlich von literarischen Texten abgegrenzt. Medienübergreifend werden in Werbeformen poetogene und narrative Strukturen eingesetzt. Umgekehrt ist Literatur heute ein milliardenschweres Konsumgut - und Literaturproduktion und -rezeption damit zwangsläufig von guter Werbung abhängig.

Der Band versammelt literatur-, kultur- und medienwissenschaftliche Beiträge zur Funktion und Wirkmächtigkeit literarischer Sprache in Werbetexten, zu Literatur als Konsumgut sowie zu Werbung, Konsum und Überredungskunst als literarischen Topoi. Besprochen werden dabei so unterschiedliche Texte wie die TV-Serie »Mad Men«, die Romane von Émile Zola und die Filme Lars von Triers.

34,99 € *

2017-12-15, 242 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3826-4

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Martina Allen

Martina Allen, Goethe-Universität Frankfurt, Deutschland

Ruth Knepel

Ruth Knepel, Goethe-Universität Frankfurt, Deutschland

Besprochen in:
Erfurter Hefte zum angewandten Marketing, 55 (2018)
Autor_in(nen)
Martina Allen / Ruth Knepel (Hg.)
Buchtitel
Poetik und Poesie der Werbung Ästhetik und Literarizität an der Schnittstelle von Kunst und Kommerz
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
242
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-3826-4
DOI
Warengruppe
1510
BIC-Code
JFC JFCA JFFT
BISAC-Code
SOC022000 SOC026000
THEMA-Code
JBCC JBCC1 JBFS
Erscheinungsdatum
2017-12-15
Auflage
1
Themen
Neoliberalismus, Popkultur, Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft, Cultural Studies, Linguistik, Anglistik/Amerikanistik, Germanistik, Medienwissenschaft, Komparatistik
Schlagworte
Werbung, Literarizität, Poetik, Poetologie, Medien, Cultural Studies, Populärkultur, Intermedialität, Intertextualität, Konsumforschung, Rhetorik, Spätkapitalismus, Émile Zola, Lars von Trier, 9/11, Mad Men, Postmoderne, Konkrete Poesie, Serendipität, Popkultur, Literatur, Neoliberalismus, Konsum, Allgemeine Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung