Mythos – Paradies – Translation

Kulturwissenschaftliche Perspektiven

Mit den Themen Mythos, Paradies und Translation werden in diesem Band drei zentrale Forschungsschwerpunkte von Michael Rössner, einem der profiliertesten Vertreter der deutschsprachigen Romanistik, aus unterschiedlichen Perspektiven diskutiert. Die internationale und transdisziplinäre Vielfalt der Beiträge zeigt nicht nur die weit reichende Resonanz von Rössners Œuvre, sondern legt auch Zeugnis ab von der außerordentlichen Fruchtbarkeit seiner humanistischen Lehre und von seinem weltoffenen Zugang zur Literatur. Das Spektrum reicht von der antiken Mythologie und historischen Gedächtnisforschung über Paradiesvorstellungen und Utopien bis hin zu Fragen der literarischen und kulturellen Übersetzung.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Vorwort der Herausgeber

    Seiten 9 - 20
  4. Das Bindeglied von Mythos und Metamorphose

    Seiten 23 - 40
  5. Schöne Nymphen

    Seiten 41 - 50
  6. Mythos, Zeitlichkeit und kollektives Gedächtnis

    Seiten 51 - 62
  7. Translatio imperii in den »Sister Republics« Schweiz und Amerika im 18. Jahrhundert

    Seiten 63 - 80
  8. Gedächtnis, Erinnerung, Mythos

    Seiten 81 - 94
  9. Habsburg Zentraleuropa zwischen 1945 und heute

    Seiten 95 - 108
  10. Carl Schmitt und der Nordlicht-Mythos Theodor Däublers

    Seiten 109 - 122
  11. Spanien/al-Andalus: Alte und junge Mythen

    Seiten 123 - 134
  12. De México al Paraíso

    Seiten 137 - 154
  13. La ricerca dell'immagine del paradiso

    Seiten 155 - 164
  14. Metafore bestiali e metamorfosi moderniste in Pirandello e Kafka

    Seiten 165 - 174
  15. »Porque el agua es Proteo«

    Seiten 175 - 188
  16. Auf der Suche nach dem verlorenen Einhorn

    Seiten 189 - 202
  17. Umberto Ecos Monster

    Seiten 203 - 216
  18. «La fable du Mexique»

    Seiten 217 - 226
  19. Theater als Medium der Utopie

    Seiten 227 - 238
  20. Die »Brückenbauer«

    Seiten 239 - 256
  21. Erzählen und Übersetzen

    Seiten 259 - 268
  22. Tausendundeine Nacht, Joseph von Hammer-Purgstall und die République des lettres

    Seiten 269 - 280
  23. John Donnes »Floh« auf deutschen Versfüßen, oder Fessel und Freiheit der Reime

    Seiten 281 - 290
  24. Werwolf in Beugehaft

    Seiten 291 - 302
  25. »Das Eisen mit Ton vermischt«

    Seiten 303 - 318
  26. Translationen des Popularen

    Seiten 319 - 332
  27. Der Kommensalismus der quiltros

    Seiten 333 - 344
  28. Contatti culturali tra l'Italia, l'Ungheria e l'Austria durante il Ventennio

    Seiten 345 - 356
  29. Viel Puppe und ein wenig Zwerg

    Seiten 357 - 370
  30. Scontro di civiltà per un ascensore a piazza Vittorio di Amara Lakhous

    Seiten 371 - 380
  31. Unorte der Translation

    Seiten 381 - 392
  32. Schriftenverzeichnis

    Seiten 393 - 412
  33. Autorinnen und Autoren

    Seiten 413 - 422
Mehr
49,99 € *

2018-10-27, 422 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3880-6

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Daniel Graziadei

Daniel Graziadei, Ludwig-Maximilians-Universität München, Deutschland

Federico Italiano

Federico Italiano, Österreichische Akademie der Wissenschaften/Ludwig-Maximilians-Universität München, Österreich/Deutschland

Christopher F. Laferl

Christopher F. Laferl, Paris Lodron Universität Salzburg, Österreich

Andrea Sommer-Mathis

Andrea Sommer-Mathis, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Österreich

Buchtitel
Mythos – Paradies – Translation Kulturwissenschaftliche Perspektiven
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
422
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-3880-6
DOI
Warengruppe
1566
BIC-Code
DSB JFC
BISAC-Code
LIT004280 LIT000000 SOC022000
THEMA-Code
DSB JB
Erscheinungsdatum
2018-10-27
Auflage
1
Themen
Kultur, Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Romanische Philologie, Komparatistik, Iberoromanische Literatur- und Kulturwissenschaft, Theater- und Medienwissenschaft
Schlagworte
Literatur, Medien, Kultur, Film, Theater, Übersetzung,
Postkolonialismus, Mythos, Paradies, Übersetzung

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung