Handbuch Förder- und Freundeskreise in der Kultur

Rahmenbedingungen, Akteure und Management

Wie lässt sich eine Zusammenarbeit zwischen Kulturinstitution sowie Förder- und Freundeskreis erfolgreich gestalten? Das private Engagement der Förder- und Freundeskreise und ihrer Mitglieder ist für den Kulturbetrieb unentbehrlich – sei es in Museen und Kunsthallen, Orchestern oder Theatern.

Das Handbuch gibt einen umfassenden Überblick über die Rahmenbedingungen und Funktionsweisen der Förder- und Freundeskreise in der Kulturlandschaft. Namhafte Expert_innen analysieren die Managementprozesse in den unterschiedlichen Kultursparten und beleuchten die vielfältigen Interessen der Akteure, die in einer Wechselbeziehung mit den Förder- und Freundeskreisen stehen. Best-Practice-Beispiele zeigen, wie die Zusammenarbeit erfolgreich ausgestaltet werden kann.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Grußwort

    Seiten 9 - 10
  4. Förder- und Freundeskreise in der Kultur

    Seiten 11 - 24
  5. Zivilgesellschaft und die Rolle von Förder- und Freundeskreisen

    Seiten 27 - 44
  6. Fördervereine und Memberships - zwei Kulturen, zwei Strategien

    Seiten 45 - 60
  7. Freunde übernehmen zunehmend Mitverantwortung Das bundesweite Symposium der Freundeskreise in der Kultur ist ein Spiegel der Entwicklung im letzten Jahrzehnt

    Seiten 61 - 78
  8. Fördern ohne Risiko - rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen

    Seiten 79 - 104
  9. Organisierte Freundeskreise Zur Arbeitsweise des Bundesverbands der Fördervereine Deutscher Museen für bildende Kunst e. V. und der World Federation of Friends of Museums (WFFM)

    Seiten 107 - 114
  10. Die neue Generation einbinden - Junge Freundeskreise

    Seiten 115 - 120
  11. Der Freundeskreis aus Sicht der Mitglieder Erwartungen und Einstellungen zur Mitgliedschaft am Beispiel des Freundeskreises Theater und Philharmonie Essen e. V.

    Seiten 121 - 140
  12. Fördervereine von Museen: sieben Aktionsfelder, sechs offene Fragen

    Seiten 141 - 160
  13. Die Rolle der Förder- und Freundeskreise für Orchester

    Seiten 161 - 180
  14. Zur Rolle der Förder- und Freundeskreise für das Theater

    Seiten 181 - 190
  15. Zwischen Mission und Ökonomie Strategieentwicklung in Förder- und Freundeskreisen

    Seiten 193 - 218
  16. Strategien der Mitgliedergewinnung und -bindung von Fördervereinen in Kunst und Kultur

    Seiten 219 - 238
  17. Friendraising als wichtiger Bestandteil des Fundraisings

    Seiten 239 - 254
  18. Management von Ehrenamtlichen und das Zusammenspiel mit den hauptamtlich Tätigen

    Seiten 255 - 274
  19. Die Verwaltung als Schnittstelle zwischen Museum und Förder- bzw. Freundeskreis Grundlagenarbeit in der Praxis am Beispiel der Berlinischen Galerie

    Seiten 275 - 282
  20. Der Förder- und Freundeskreis als ganzheitliches Instrument am Beispiel der Freunde der Nationalgalerie e. V.

    Seiten 285 - 290
  21. Der Förderverein eines Bürgermuseums

    Seiten 291 - 298
  22. Was können FREUNDE leisten? Beispiel: Freunde der Berliner Philharmoniker e. V.

    Seiten 299 - 306
  23. Der Freundeverein als Mittel zur Weiterentwicklung eines Weltklasse-Orchesters Am Beispiel der Freunde des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks e. V.

    Seiten 307 - 316
  24. Autorinnen und Autoren

    Seiten 317 - 326
Mehr
29,99 € *

2018-05-22, 326 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3912-4

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Andrea Hausmann

Andrea Hausmann, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Deutschland

Antonia Liegel

Antonia Liegel, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Deutschland

... mit den Herausgebern

1. An wen richtet sich Ihr Buch?

Das Handbuch ist ein Wegweiser für Kulturförderer, Kulturvermittler, Kulturmanager und Kulturpolitiker, Akteure im Feld der Förder- und Freundeskreise sowie für Studierende und Lehrende themennaher Studiengänge.

2. Welchen konkreten Nutzen hat der Leser/die Leserin?

Der Leser bekommt einen umfassenden Einblick in die Tätigkeitsbereiche und Funktionsweisen der Förder- und Freundeskreise. Das Handbuch stellt die Rahmenbedingungen der Vereinsarbeit vor, untersucht verschiedene Akteure von Mitgliedern über Vereine, Verbände und zu fördernden Kulturbetrieben, erläutert wichtige Managementaufgaben wie Fundraising, Mitgliedergewinnung und -bindung sowie Personalmanagement von Ehrenamtlichen und zeigt anhand von Best-Practices die Möglichkeiten in der täglichen Arbeit auf.

3. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch für die Praxis?

Das Buch ist das erste in dieser Art, dass die vielfältigen Aufgaben, Managementprozesse und Einsatzbereiche der Förder- und Freundeskreise in der Kultur vorstellt und zeigt, welche Bedeutung sie für den Erhalt und die Vielfalt der Kulturlandschaft haben. Mit dem Buch ist eine aktuelle und zukunftsweisende Bestandsaufnahme entstanden, auf deren Grundlage sich wichtige Handlungsimpulse sowohl für die Fördervereine selbst (z.B. im Hinblick auf Mitgliederakquise und –bindung) als auch für die Kulturpolitik ableiten lassen.

4. Wofür wollen Sie Ihre Leser/-innen sensibilisieren?

Förder- und Freundeskreise dienen nicht nur der finanziellen Unterstützung der Kulturbetriebe. Das Handbuch zeigt zudem, dass die Vereine auch einen erheblichen Teil zur Kulturvermittlung und zur Besuchergewinnung- und -bindung beitragen. Zudem agieren sie als Sprachrohr für den Kulturbetrieb nach außen in die Kulturpolitik, Stadt- und Kommunalverwaltung und in die Wirtschaft.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Es ist ein Kompendium entstanden, das Förder- und Freundeskreise verschiedener Sparten betrachtet sowie die Rahmenbedingungen, Akteure, Managementaufgaben und Best-Practices vorstellt.

»Praxisnähe ist es, die das Buch zu einem Fundus auch für Neulinge auf dem Gebiet macht.«
Fundraiser-Magazin, 5 (2018)
Autor_in(nen)
Andrea Hausmann / Antonia Liegel (Hg.)
Buchtitel
Handbuch Förder- und Freundeskreise in der Kultur Rahmenbedingungen, Akteure und Management
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
326
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-3912-4
DOI
Warengruppe
1786
BIC-Code
KJM
BISAC-Code
BUS041000
THEMA-Code
KJM
Erscheinungsdatum
2018-05-22
Auflage
1
Themen
Kulturmanagement
Adressaten
Kulturmanagement, Kulturgeschichte, Kulturökonomik, Kulturpolitik, Kulturarbeit, Kunstmanagement, Musikmanagement, Museumsmanagement, Theatermanagment, Wirtschaftswissenschaften sowie Praktiker_innen im Museums-, Theater-, Orchester- und Opernbetrieb, Fördervereine und Freundeskreise für Kunst und Kultur
Schlagworte
Förderverein, Kulturmanagement, Kunstmanagement, Kulturfinanzierung, Kulturvermittlung, Kulturmarketing, Kulturwirtschaft, Wirtschaftswissenschaft, Kulturpolitik, Ratgeber, Handbuch

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung