Anarchistische Uhrmacher in der Schweiz

Mikrohistorische Globalgeschichte zu den Anfängen der anarchistischen Bewegung im 19. Jahrhundert

Warum bekannten sich Uhrmacher im Tal von Saint-Imier in der Schweiz zum Anarchismus? Erklärungen liefert die Perspektive der ›modernen Globalisierung‹: Wie die Weltwirtschaft ging auch der Anarchismus aus globalen Kommunikations-, Transport-, Finanz- und Migrationsflüssen der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hervor – allerdings als Alternative zu Nationalismus und Kapitalismus.

Mit der Untersuchung von Florian Eitel widmet sich zum ersten Mal seit 40 Jahren eine historische Studie der einflussreichen anarchistischen Juraföderation. Bisher namenlose Mitglieder dieser Organisation treten aus dem Schatten bekannter Revolutionäre wie Michail Alexandrowitsch Bakunin und Pjotr Alexejewitsch Kropotkin. Die mikrohistorische Globalgeschichte analysiert, wie eine noch heute global aktive politische Bewegung entstand und funktionierte.

69,99 € *

2018-11-27, ca. 630 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3931-5

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. November 2018

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Florian Eitel

Florian Eitel, Universität Freiburg, Schweiz

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Der faszinierende Mikrokosmos der anarchistischen Uhrmacher in den Schweizer Juratälern verdiente einfach eine umfassende Studie. Vorderhand scheinen die Thematiken Schweizer Uhrenindustrie und Anarchismus gar nichts miteinander gemeinsam zu haben. Die Verbindung beider Themen ermöglicht jedoch überraschende Erkenntnisse zu einer Zeit von tiefgreifendem und rasantem Wandel, auf den Menschen unterschiedliche Antworten fanden.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Das Buch beschreibt die Pluralität der Reaktionen der Menschen auf globale Prozesse wie der Weltmarkt oder globale Transport- und Kommunikationssysteme, die ihre vertraute Umgebung veränderten. Die einen sahen im Nationalstaat, andere in einer staatenlosen Gesellschaft die Antwort auf den Wandel. Die Globalisierung der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts brachte nicht nur Uhrenfabriken ins Tal von Saint-Imier, sondern auch revolutionäre Ideen. Diese waren genauso global ausgerichtet, wie der Markt für den diese produzierten.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Der Anarchismus stieß in den letzten Jahren auf ein erhöhtes Forschungsinteresse. Dies liegt unter anderem am Revival der anarchistischen Netzwerke und basisdemokratischen Praktiken weltweit, nicht zuletzt seit dem Fall der Mauer und der Weltwirtschaftskrise ab 2007. Da all diese aktuellen politischen Initiativen Reaktionen auf globale Krisen sind, sich selber im Rahmen der Globalisierung bewegen und vom Lokalen heraus versuchen, der globalen politischen Debatte neue Impulse zu geben, eröffnet der Blick auf die Anfänge der anarchistischen Bewegung während der ›Modernen Globalisierung‹ neue Perspektiven auf die heutigen politischen Debatten und Praktiken.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mich über das Buch unterhalten würde ich mich am liebsten mit einem anarchistischen Uhrmacher von damals. Von diesem möchte ich hören, was er von meiner Analyse seiner Zeit hält. Ich möchte natürlich noch weiteres über ihn und seine Zeitgenossen erfahren, alles was keine Spuren in den Archiven hinterlassen hat. Schließlich würde ich ihn fragen, ob seine Antworten auf die heutigen globalen Herausforderungen dieselben wie vor 150 sein würden.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Verdichtung und beschleunigter Wandel in der Globalisierung des 19. Jahrhunderts veränderten im Lokalen nicht nur die Wirtschaft, sondern auch das Denken der Menschen.

Autor_in(nen)
Florian Eitel
Buchtitel
Anarchistische Uhrmacher in der Schweiz Mikrohistorische Globalgeschichte zu den Anfängen der anarchistischen Bewegung im 19. Jahrhundert
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 630
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-3931-5
Warengruppe
1555
BIC-Code
HBLL HBTB JPF
BISAC-Code
HIS037060 HIS054000 POL042000
THEMA-Code
NHTB JPF
Erscheinungsdatum
2018-11-27
Auflage
1
Themen
Gesellschaft, Politik
Adressaten
Geschichtswissenschaft, Soziologie, Politologie sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Anarchismus, Schweiz, Globalisierung, Uhrenindustrie, Arbeiterbewegung, Juraföderation, Gesellschaft, Politik, Geschichte des 19. Jahrhunderts, Sozialgeschichte, Politische Ideologien, Europäische Geschichte, Geschichtswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung