Mobile Labore

Zur Diagnose und Organisation von Malaria in Uganda

Globale Gesundheitsprogramme bauen in zunehmendem Maße auf dem Einsatz von Test- und Prüfverfahren auf. Zentrales Ziel dabei ist es, globale ebenso wie regionale Verbreitungen von Infektionskrankheiten wie z.B. Malaria nicht nur abzubilden, sondern auch als Grundlage für weitere Interventionen zu nutzen.

René Umlaufs Technikethnografie zeigt, dass evidenz-basierte Gesundheitstechnologien auf spezifischen Vorannahmen bezüglich der Feststellbarkeit von Krankheiten als auch der Veränderbarkeit von Behandlungsroutinen aufbauen. Am Beispiel der medizinischen Grundversorgung Ugandas analysiert er die Konsequenzen und organisationalen Effekte von Malariaschnelltests.

49,99 € *

2017-07-05, 278 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3952-0

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

René Umlauf

René Umlauf, Martin-Luther-Universität Halle, Deutschland

Autor_in(nen)
René Umlauf
Buchtitel
Mobile Labore Zur Diagnose und Organisation von Malaria in Uganda
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
278
Ausstattung
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-3952-0
DOI
Warengruppe
1729
BIC-Code
GTF JFFH MBS PDR
BISAC-Code
SOC042000 SOC057000 SCI075000
THEMA-Code
GTP JBFN MBS PDR
Erscheinungsdatum
2017-07-05
Auflage
1
Themen
Kultur, Medizin, Wissenschaft
Adressaten
Science and Technology Studies, Soziologie, Ethnologie, Medizin
Schlagworte
Testen, Schnelltest, Evidenz, Diagnose, Global Health, Malaria, Uganda, Afrika, Wissenschaft, Medizin, Kultur, Entwicklungssoziologie, Medizinsoziologie, Wissenschaftssoziologie, Techniksoziologie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung