In Zukunft!

Neue Theaterstücke zur Gegenwart

Die IN ZUKUNFT-Werkstätten am Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel, die seit 2012 in Kooperation mit EXILE-Kulturkoordination entstanden sind, dienten der persönlichen künstlerischen und politischen Auseinandersetzung mit Migration. Autor_innen, die mehr als nur eine Heimat in sich tragen, selbst eingewandert sind oder Migration als Zuschreibung und Stigma erfahren, konnten betreut und begleitet ihre Themen reflektieren und an ihren Werken arbeiten.

Der Band stellt in Ausschnitten die Theaterstücke vor, die während drei jeweils einjähriger Drama-Werkstätten entstanden sind. Die Stoffe und Werke tragen zu neuen Narrativen im literarischen Kontext bei, sie eröffnen einen Eingang in die Vielfalt der Themen und Geschichten und sie reformieren das politische und künstlerische Spektrum Deutschlands. Mit den neuen Realitäten kehren frische Formen ein, die dem deutschen Schauspiel die Chance eröffnen, ein Theater der Vielen zu werden.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 6
  2. Inhalt

    Seiten 7 - 10
  3. IN ZUKUNFT - Neue Theaterstücke zur Gegenwart

    Seiten 11 - 20
  4. Warum die Förderung von Autor_innen mit Migrationshintergrund eine Förderung des politischen Theaters ist

    Seiten 21 - 24
  5. Interkulturelle Kulturförderung

    Seiten 25 - 28
  6. Laudatio an die Finalteilnehmer_innen

    Seiten 29 - 32
  7. Potentiale von IN ZUKUNFT

    Seiten 33 - 34
  8. IN ZUKUNFT I Neue Stücke zur Gegenwart - 2011/2012 Die AutorInnen

    EVET, ICH WILL

    Seiten 35 - 48
  9. DAS GIFTIGE GRÜN DES HERZENS

    Seiten 49 - 60
  10. DER REICHSTAG/KAFKA IN THE MIX - Weisse Körper - Schwarze Blicke - Das Ausgestellte Publikum

    Seiten 61 - 76
  11. VOR WIEN

    Seiten 77 - 92
  12. CALL SHOP

    Seiten 93 - 106
  13. OPERATION HEIMAT ODER AGENTUR AUSLÄNDERRAUSCH

    Seiten 107 - 120
  14. BRUDER WERDEN

    Seiten 121 - 134
  15. SIEBEN MÄNNER FÜR HÜRMÜZ

    Seiten 135 - 148
  16. NORDSTADT

    Seiten 149 - 162
  17. IN ZUKUNFT II Neue Stücke zur Gegenwart - 2013/2014 Die AutorInnen

    MASCHINE WILL HEISSEN

    Seiten 163 - 178
  18. WAS SIE SUCHTEN

    Seiten 179 - 190
  19. ALLES FLIESST

    Seiten 191 - 202
  20. AUSGANGSSPERRE

    Seiten 203 - 212
  21. DER SIEBENTE KREIS

    Seiten 213 - 224
  22. DISCO HURGHADA

    Seiten 225 - 236
  23. TÜRME DES SCHWEIGENS

    Seiten 237 - 250
  24. IN ZUKUNFT III Neue Stücke zur Gegenwart- 2015/2016 Die AutorInnen

    AM ENDE DES HEUTIGEN TAGES

    Seiten 251 - 266
  25. YOUR VERY OWN DOUBLE CRISIS CLUB

    Seiten 267 - 274
  26. MOTTEN

    Seiten 275 - 286
  27. YOUTOPIA/ABOUT:BLANK

    Seiten 287 - 302
  28. SPIEGELBLICKE

    Seiten 303 - 316
  29. DAS GESPENST DER ARCHIVARIN

    Seiten 317 - 328
  30. LE GRAND TOUR

    Seiten 329 - 338
  31. IN ZUKUNFT I-III - Jury-Mitglieder

    Seiten 339 - 340
  32. IN ZUKUNFT Projektteam

    Seiten 341 - 346
Mehr
39,99 € *

2018-04-23, 346 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3955-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Tina Jerman

Tina Jerman, EXILE-Kulturkoordination Essen, Germany

Maxi Obexer

Maxi Obexer, Neues Institut für Dramatisches Schreiben, NIDS, Deutschland

Christian Scholze

Christian Scholze, Westfälisches Landestheater Castrop-Rauxel, Deutschland

Autor_in(nen)
Tina Jerman / Maxi Obexer / Christian Scholze (Hg.)
Buchtitel
In Zukunft! Neue Theaterstücke zur Gegenwart
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
346
Ausstattung
kart., Klebebindung, 30 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-3955-1
DOI
Warengruppe
1586
BIC-Code
AN DSB JFC
BISAC-Code
PER011020 LIT000000 SOC022000
THEMA-Code
ATD DSB JBCC
Erscheinungsdatum
2018-04-23
Auflage
1
Themen
Theater, Literatur
Adressaten
Theater-, Literatur-, Kulturwissenschaft, Dramatik, Migrationsforschung
Schlagworte
Theater, Dramatik, Kultur, Migration, Integration, Theaterwissenschaft, InZukunft-Werkstätten, Theaterwerkstätten, Literatur, Allgemeine Literaturwissenschaft, Interkulturalität, Theatermanagement

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung