Erfahrungsraum Spezialschule

Rekonstruktion eines musikpädagogischen Modells

Die Frage nach der Förderung von hochqualifiziertem musikalischen Nachwuchs hat die Ausbildungsinstitutionen in den vergangenen Jahren vor große Herausforderungen gestellt. In diesem Zusammenhang wurden immer wieder die vier ehemaligen Spezialschulen der DDR als Vorbild beschworen. Eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit diesem Modell blieb bislang allerdings aus.

Anhand qualitativer Interviews zeichnet Wolfgang Lessing den Erfahrungsraum dieser Schulen nach und liefert damit wertvolle Impulse für all jene, die sich mit musikalischer Begabungsforschung und der Frage nach einer bestmöglichen Förderung des musikalischen Nachwuchses auseinandersetzen.

44,99 € *

2017-06-13, 352 Seiten
ISBN: 978-3-8376-3979-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Wolfgang Lessing

Wolfgang Lessing, Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, Deutschland

... mit Wolfgang Lessing

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Die Spezialschulen für Musik der ehemaligen DDR wurden und werden in der Musikpädagogik häufig als Vorbilder für neu Entstehende Hochbegabungsinstitute genannt. Doch noch immer wissen wir viel zu wenig über das Innenleben dieser Institutionen. Die Studie zum Erfahrungsraum Spezialschule schließt diese Lücke. Zugleich sollen Problemlagen auch aktueller Begabungsförderung aufgezeigt werden.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Erstmalig erhält der Leser detailliert Einblicke in die Art und Weise, in der die damaligen Akteure das System Spezialschule von innen heraus erlebten. Zugleich liefert das Buch einen Ansatz, mit dessen Hilfe sich der Einfluss von Institutionen auf das musikalische Lernen bestimmen lässt. Zugleich erhält der Leser einen Blick auf ein bislang unbearbeitetes Thema der DDR-Geschichte.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Das Buch knüpft an aktuelle Diskussionen der musikalischen Expertiseforschung an und greift zudem aktuelle Ansätze aus den Erziehungswissenschaften auf. Zudem versucht es, soziologische und entwicklungspsychologische Fragestellungen aufeinander zu beziehen. Diese Verbindung, die in der Musikpädagogik eher selten praktiziert wird, eröffnet einen neuen Blick auf das Thema der musikalischen Begabungsförderung.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Musikpädagogen, Musikpsychologen, Erziehungswissenschaftler.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Die Studie zeigt, in welch hohem Maße die Schulkultur der DDR-Spezialschulen den Habitus der damaligen Schüler beeinflusste und bis heute noch prägt.

Autor_in(nen)
Wolfgang Lessing
Buchtitel
Erfahrungsraum Spezialschule Rekonstruktion eines musikpädagogischen Modells
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
352
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-3979-7
DOI
Warengruppe
1572
BIC-Code
JNA AB
BISAC-Code
EDU036000 EDU040000 SOC026000 ART009000
THEMA-Code
JNA AB
Erscheinungsdatum
2017-06-13
Auflage
1
Themen
Bildung, Musik
Adressaten
Musikwissenschaft, Erziehungswissenschaft, Sozialwissenschaften, Soziologie sowie Praktiker_innen im Bereich Musikpädagogik und Begabtenförderung
Schlagworte
Musik, Musikpädagogik, Begabungsforschung, Ausbildung, Förderung, Musikalischer Nachwuchs, DDR, Bildung, Bildungsforschung, Bildungssoziologie, Kunstpädagogik, Musikwissenschaft, Pädagogik

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung