Dynamiken der Wissensproduktion

Räume, Zeiten und Akteure im 19. und 20. Jahrhundert

Versteht man Wissen als das Ergebnis des menschlichen Bedürfnisses, Ordnung in die Welt zu bringen, so ist es sinnvoll, bei der Frage nach der Produktion dieses Wissens die grundlegenden Dimensionen menschlicher Aktivität als essentielle Analysekategorien zu wählen.

Der Band tut dies, indem er der räumlichen, zeitlichen und sozialen Dimension der Wissensproduktion besondere Aufmerksamkeit schenkt. Seine Beiträge machen dabei auf die Dynamiken aufmerksam, die auf individueller und institutioneller Ebene wirken und die Produktion von Wissen begünstigen oder aber auch behindern.

ca. 29,99 € *

2018-07-27, ca. 220 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4041-0

Dieser Artikel erscheint am 27. Juli 2018

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Wolfgang Göderle

Wolfgang Göderle, Universität Graz, Österreich

Manfred Pfaffenthaler

Manfred Pfaffenthaler, Universität Konstanz, Deutschland

Buchtitel
Dynamiken der Wissensproduktion Räume, Zeiten und Akteure im 19. und 20. Jahrhundert
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 220
Ausstattung
kart., Abb.
ISBN
978-3-8376-4041-0
Warengruppe
1510
BIC-Code
PDX HBLL HBLW
BISAC-Code
SCI034000 HIS037060 HIS037070
THEMA-Code
PDX
Erscheinungsdatum
2018-07-27
Auflage
1
Themen
Wissenschaft, Kulturgeschichte
Adressaten
Geschichte, Soziologie, Translationswissenschaft, Science Studies
Schlagworte
Neuere Geschichte, Historische Soziologie, Wissen, Wissenschaftsgeschichte, Europa, Wissenschaftstheorie, Wissenschaftsphilosophie, Wissenschaftsökonomie, Wissenschaft, Kulturgeschichte, Geschichte des 19. Jahrhunderts, Geschichte des 20. Jahrhunderts, Geschichtswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung