Radio als Hör-Spiel-Raum

Medienreflexion – Störung – Künstlerische Intervention

Künstlerisch-spielerische und medienreflexiv-operierende Interventionen im Radiophonen sind so alt wie das Mediendispositiv Radio selbst. Die in diesem Buch besprochenen Hörstücke der Radiogeschichte sind von einer intensiven Auseinandersetzung auf den Möglichkeitsraum zwischen (vor allem technischem) Dispositiv und radiophonen Darstellungs- und Inszenierungsformen geprägt. Gemeinsam ist ihnen eine Ästhetik der Störung, die auf unterschiedlichen Ebenen operiert.

Im Zentrum von Bettina Wodiankas Studie steht eine interdisziplinär ausgerichtete Analyse, die vor allem den engen Zusammenhang zwischen Gestaltungsverfahren und Produktionstechnik beleuchtet.

ca. 39,99 € *

2018-08-27, ca. 350 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4046-5

Dieser Artikel erscheint am 27. August 2018

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Bettina Wodianka

Bettina Wodianka, Universität Basel, Schweiz

Autor_in(nen)
Bettina Wodianka
Buchtitel
Radio als Hör-Spiel-Raum Medienreflexion – Störung – Künstlerische Intervention
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 350
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-4046-5
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD
BISAC-Code
SOC052000
THEMA-Code
JBCT
Erscheinungsdatum
2018-08-27
Auflage
1
Themen
Medien
Adressaten
Medienwissenschaft, Theaterwissenschaft, Kulturwissenschaft, Musikwissenschaft, Literaturwissenschaft
Schlagworte
Hörspiel, Radio, Medien, Kultur, Intermedialität, Intervention, Mediendispositiv, Darstellungsform, Inszenierung, Ästhetik der Störung, Produktionstechnik, Medienästhetik, Analoge Medien, Mediengeschichte, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung