GegenWorte – GegenSpiele

Zu einer neuen Widerstandsästhetik in Literatur und Theater der Gegenwart

Das neue Interesse an einer allgemeinen »Ästhetik des Widerstands« wird in den kulturellen und politischen Debatten zwar konstatiert, doch stehen eine differenzierte theoretische Durchdringung, systematische ästhetische Analyse und historische Einordnung des Phänomens noch aus.

Der Band untersucht aktuelle Beispiele aus Literatur und Theater und skizziert somit die Konturen einer solchen neuen »Ästhetik des Widerstands«. Leitfragen gelten einer möglichen Renaissance des kritischen Intellektuellen, einer Neuaushandlung des Politischen und der politischen Kunst in einer globalisierten Welt im digitalen Zeitalter.

34,99 € *

2018-10-19, 282 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4085-4

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Emmanuel Béhague

Emmanuel Béhague, Université de Strasbourg, Frankreich

Hanna Klessinger

Hanna Klessinger, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br., Deutschland

Amelia Valtolina

Amelia Valtolina, Università degli Studi di Bergamo, Italien

Buchtitel
GegenWorte – GegenSpiele Zu einer neuen Widerstandsästhetik in Literatur und Theater der Gegenwart
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
282
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-4085-4
DOI
Warengruppe
1562
BIC-Code
DSB AN
BISAC-Code
LIT000000 PER011020
THEMA-Code
DSB ATD
Erscheinungsdatum
2018-10-19
Auflage
1
Themen
Theater, Literatur
Adressaten
Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft, Philosophie
Schlagworte
Widerstand, Ästhetik, Kunst, Theater, Literatur, Neuer Realismus, Markus Gabriel, Allgemeine Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft, Theatergeschichte, Politische Kunst, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung