Fluchtpunkt Hamburg

Zur Geschichte von Flucht und Migration in Hamburg von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart

Flucht und Migration prägten die Stadt- und Kulturgeschichte Hamburgs von der Neuzeit bis zur Gegenwart. Hamburg ist zentraler Flucht- und Transitort in zeithistorischen Migrationskontexten wie der französischen Emigration in den 1790ern und der Auswanderung in die USA ab 1800, aber auch für Flucht und Deportationen im Nationalsozialismus sowie Migrationsbewegungen nach 1945 bis heute.

Der Band versammelt interdisziplinäre Beiträge namhafter Autor_innen, welche die Vielfalt dieser Aspekte betrachten – auch unter Einbezug von Untersuchungen der gegenwärtigen Wohnpraktiken von Geflüchteten in Hamburg. Damit eröffnen sich neue Perspektiven auf die Geschichte der Migration in Hamburg.

29,99 € *

2018-04-11, 262 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4089-2

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Nele Maya Fahnenbruck

Nele Maya Fahnenbruck, Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Landesverband Hamburg, Deutschland

Johanna Meyer-Lenz

Johanna Meyer-Lenz, Universität Hamburg, Hamburg, Deutschland

... mit den Herausgebern

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Flucht und Migration sind spätestens seit 2015 auch für Hamburg brennende Themen von hoher Aktualität. Das Buch zeigt auf, dass sie nicht nur gegenwärtig, sondern seit Jahrhunderten eine historische Realität in Hamburg abbilden und für die Entwicklung der Stadt in wirtschaftlicher, politischer und kultureller Hinsicht von grundlegender Bedeutung sind, indem sie wesentliche Impulse und Kontrapunkte gesetzt haben.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Hamburg lebt von und durch Migrationen in beide Richtungen. Binnen- und große transatlantische Migrationen im 19. und 20. Jh. erwiesen sich als Motoren der Wirtschafts- und Stadtentwicklung. Umgekehrt trugen Kaufleute oder temporäre Migrationen aus Hamburg in überseeische Gebiete zum Aufbau und zur Profilbildung des Hamburgischen Handels bei. Neben der Geschichte vom Wirtschaftsaufschwung der Hafen- und Hansestadt stellt sich das Buch auch der der Disziplinierung von Einwanderung, der Vorenthaltung von Bürgerrechten und der von Flucht und Deportation im NS und in der Nachkriegszeit.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Dies ist ein Beitrag zur transnationalen Migrations-, zu Gender- und Generationengeschichte in der Migration. Quer durch die Jahrhunderte werden Integration und Ausgrenzung beleuchtet, genau wie die Neuinterpretation der Migranten zugewiesenen geografisch und juristisch definierten Räume und eine Neuerfindung ihrer Identitäten zwischen Herkunfts- und Ankunftsland. Dabei kommen unterschiedlichste Forschungsansätze etwa der Biografiegeschichte, der Medienwissenschaften, der Sozialpsychologie oder der Filmgeschichte zum Tragen.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Cem Özdemir, Mohamed Amjahid, Frank Plasberger, Dan Diner.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Die Vielfalt der Stimmen, der Betrachtungsweisen, der biografischen Gestaltung und die Bedeutung von Migration für die Geschichte Hamburgs erschließen sich hiermit völlig neu.

Besprochen in:
www.fkghh.uni-hamburg.de, 02.05.2018
H-Soz-u-Kult, 06.11.2018, Anne Lisa Carstensen
Buchtitel
Fluchtpunkt Hamburg Zur Geschichte von Flucht und Migration in Hamburg von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
262
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-4089-2
DOI
Warengruppe
1558
BIC-Code
HBJD JFFN JFFD
BISAC-Code
HIS014000 SOC007000
THEMA-Code
NHD JBFH JBFG
Erscheinungsdatum
2018-04-11
Auflage
1
Themen
Migration, Flucht, Stadt, Kulturgeschichte
Adressaten
Geschichte, Kulturgeschichte, Maritime Geschichte, Neuere und neue Geschichte, Zeitgeschichte, Mediengeschichte, Literaturwissenschaft, Jüdische Geschichte
Schlagworte
Frühe Neuzeit, Gegenwart, Geschichte, Politik, Migration, Medien, Flucht, Exil, Film, Auswanderung, Emigration, Immigration, Jüdische Geschichte, Hamburg, Nachkriegszeit, Kulturgeschichte, Deutsche Geschichte, Geschichtswissenschaft, Flüchtlingsforschung

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung