Heroes – Repräsentationen des Heroischen in Geschichte, Literatur und Alltag

Heldentum, Widerstand und Martyrium sind tief in der Kultur verankert. Ihre gesellschaftspolitische Aktualität und Relevanz macht die Held_innen zu Repräsentant_innen ihrer zeitgenössischen Kultur. Als Figuren der Übertreibung bilden sie Werte, Ziele und Krisen überdeutlich ab. Ob reale Gestalten oder fiktive Figuren – in ihrer Vorbildfunktion bieten (die zumeist männlichen) Held_innen eine große Bandbreite an individuellen Identifikationsmöglichkeiten.

Der Band vereinigt ein interdisziplinäres Spektrum an Kulturanalysen, die Funktionen und Wirkungen von Held_innen an aktuellen und historischen Beispielen beleuchten, hinterfragen und kontextualisieren.

ca. 49,99 € *

2018-06-27, ca. 608 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4115-8

Dieser Artikel erscheint am 27. Juni 2018

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Johanna Rolshoven

Johanna Rolshoven, Karl-Franzens-Universität Graz, Graz, Österreich

Toni Janosch Krause

Toni Janosch Krause, Karl-Franzens-Universität Graz, Graz, Österreich

Justin Winkler

Justin Winkler, Universtät Basel, Basel, Deutschland

Buchtitel
Heroes – Repräsentationen des Heroischen in Geschichte, Literatur und Alltag
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 608
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-4115-8
Warengruppe
1510
BIC-Code
JFC JFSJ DSB
BISAC-Code
SOC022000 SOC032000 LIT000000
THEMA-Code
JBCC JBSF DSB
Erscheinungsdatum
2018-06-27
Auflage
1
Themen
Kultur, Geschlecht, Gewalt
Adressaten
Cultural Studies, Kulturanthropologie, Soziologie, Literaturwissenschaft, Geschichte, Theologie, Slawistik, Visual Studies
Schlagworte
Helden, Kultur, Geschlecht, Macht, Gewalt, Cultural Studies, Gender Studies, Allgemeine Literaturwissenschaft, Popkultur, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung