Das Obszöne als politisches Performativ

Politische Strategien der Provokation und Indienstnahme von Affekten

Das Obszöne verändert das Verhältnis zwischen Verbergen und Ausstellen, zwischen Scham und Genuss. Es ist immer schon wirkmächtig auf ein Publikum bezogen und exponiert etwas, das abseits der Szene liegt, in der das Subjekt auftritt. Als Transgression und damit auch Störung der Ordnung unterliegt es stets einer Ambivalenz. Es kann zu einer kritischen Auseinandersetzung mit Normativität führen – oft jedoch nimmt es den Charakter einer Bemächtigung und Souveränitätsanmaßung an, wie man u.a. an US-Präsident Trump oder den Parolen des Rechtspopulismus beobachten kann.

Die Aufsätze des Bandes untersuchen die performativen Praktiken der Politisierung von Affekten und legen ihre Ambivalenzen offen.

32,99 € *

2019-03-27, ca. 300 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4117-2

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. März 2019

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Silvia Bahl

Silvia Bahl, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Deutschland

Reinhold Görling

Reinhold Görling, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Deutschland

Autor_in(nen)
Silvia Bahl / Reinhold Görling (Hg.)
Buchtitel
Das Obszöne als politisches Performativ Politische Strategien der Provokation und Indienstnahme von Affekten
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 300
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-4117-2
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD JPA
BISAC-Code
SOC052000 POL010000
THEMA-Code
JBCT JPA
Erscheinungsdatum
2019-03-27
Auflage
1
Themen
Medien, Politik
Adressaten
Medienwissenschaft, Soziologie, Politikwissenschaft, Kulturwissenschaft, Psychoanalyse, Theaterwissenschaft, Filmwissenschaft
Schlagworte
Obszönität, Populismus, Affektpolitik, Transgression, Performativität, Medien, Politik, Medienästhetik, Medientheorie, Politische Theorie, Kulturwissenschaft, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung