Kosmopolitische Pioniere

»Inder_innen der zweiten Generation« aus der Schweiz zwischen Assimilation, Exotik und globaler Moderne

Aufgewachsen zwischen Schweizer Überfremdungsangst und diasporischer Nostalgie: »Inder_innen der zweiten Generation« verfügten als Kinder kaum über Narrative für ihre Erfahrung der Mehrfachzugehörigkeit. Rohit Jain zeichnet nach, wie diese »unmöglichen« Subjekte inmitten von assimilatorischem Rassismus und warenförmiger Anerkennung in der Schweiz sowie in den diasporischen Räumen eines liberalisierten Indiens neue Lebensentwürfe erfinden. Die transnationale Ethnographie zeigt, wie an der postkolonialen Schnittstelle von dezentralem Kapitalismus, flexibler Staatszugehörigkeit und globaler Populärkultur kosmopolitische Selbstsorge im Widerspruch von Freiheit, Anerkennung und Ausschluss ausgehandelt wird.

ca. 39,99 € *

2018-07-27, ca. 322 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4133-2

Dieser Artikel erscheint am 27. Juli 2018

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Rohit Jain

Rohit Jain, Universität Zürich und Institut Neue Schweiz, Zürich, Schweiz

Autor_in(nen)
Rohit Jain
Buchtitel
Kosmopolitische Pioniere »Inder_innen der zweiten Generation« aus der Schweiz zwischen Assimilation, Exotik und globaler Moderne
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 322
Ausstattung
kart., z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-4133-2
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFFN JFFS
BISAC-Code
SOC007000 POL033000 SOC026000
THEMA-Code
JBFH GTQ
Erscheinungsdatum
2018-07-27
Auflage
1
Themen
Globalisierung, Migration
Adressaten
Sozialanthropologie, Soziologie, Cultural & Postcolonial Studies,
Geschichte sowie Praktiker_innen in den Bereichen Migration und Integration
Schlagworte
Migration, Indien, Schweiz, Zweite Generation, Postkolonialismus, Identität, Rassismus, Globalisierung, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung