Manegenkünste

Zirkus als ästhetisches Modell

Die Faszination Zirkus scheint umfänglich und zeitlos – doch die deutschsprachige Forschung war bisher wenig interessiert. Was sind aber seine ästhetischen, kulturellen, sozialen und wissensgeschichtlichen Relevanzen? Neben ästhetisch-poetologischen Fragestellungen interessiert die Beiträger_innen des Bandes, inwiefern bei der Be- und Fortschreibung des Zirkus in anderen Medien etwas kulturell Neues zu entstehen vermag. Sie bringen so das performative, poetische, selbstreflexive und transgressive Potenzial des populärkulturellen Phänomens Zirkus ans Licht und leisten damit einen entscheidenden Beitrag zur Erforschung von Zirkus.

39,99 € *

2020-04-27, ca. 470 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4148-6

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. April 2020

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Margarete Fuchs

Margarete Fuchs, Tübingen, Deutschland

Anna-Sophie Jürgens

Anna-Sophie Jürgens, Australian National University, Australien

Jörg Schuster

Jörg Schuster, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Deutschland

Buchtitel
Manegenkünste Zirkus als ästhetisches Modell
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 470
Ausstattung
kart., Klebebindung, 20 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-4148-6
Warengruppe
1559
BIC-Code
HBTB AN DSB
BISAC-Code
HIS054000 PER011020 LIT000000
THEMA-Code
NHTB ATD DSB
Erscheinungsdatum
2020-04-27
Auflage
1
Themen
Popkultur, Theater, Kunst, Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Theater- und Performancewissenschaft, Kulturwissenschaft, Philosophie, Kunstwissenschaft, Sport- und Bewegungswissenschaft, Geschichtswissenschaft, Ästhetikforschung
Schlagworte
Zirkus, Manege, Artistik, Ästhetik, Kultur, Medien, Wissensgeschichte, Theater, Literatur, Kunst, Kulturgeschichte, Theaterwissenschaft, Allgemeine Literaturwissenschaft, Popkultur, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung