Menschenrechte im Unternehmen durchsetzen

Internationale Arbeitnehmerrechte: Die UN-Leitprinzipien als Hebel für Betriebsräte und Gewerkschaften

Internationale Arbeitnehmerrechte gewinnen durch die voranschreitende Globalisierung weiter an Bedeutung. Basierend auf Fallstudien und Experteninterviews diskutieren die Autorinnen und Autoren die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte. Dabei stellen sie Anknüpfungspunkte für Gewerkschaften und Betriebsräte heraus und zeigen Strategien, Beteiligungsmöglichkeiten und Instrumente für die Sicherung von Arbeitnehmerrechten in Unternehmen weltweit auf.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seite 1
  2. Editorial

    Seiten 2 - 4
  3. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  4. Abkürzungsverzeichnis

    Seiten 7 - 10
  5. Zusammenfassung

    Seiten 11 - 20
  6. 1. Einleitung: Die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte als Thema für Arbeitnehmervertretungen

    Seiten 21 - 28
  7. 2. Wirtschaftliche Globalisierung - Auswirkungen auf die Arbeit von Gewerkschaften

    Seiten 29 - 36
  8. 3. Zur Relevanz privater Akteure für die Steuerung und Regulierung der globalen Wirtschaft

    Seiten 37 - 48
  9. 4. Die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte

    Seiten 49 - 62
  10. 5. Stärkung von Governance im Bereich Wirtschaft und Menschenrechte - weitere Schritte

    Seiten 63 - 70
  11. 6. Kooperationen zwischen Gewerkschaften und NGOs im Bereich Wirtschaft und Menschenrechte in Deutschland

    Seiten 71 - 76
  12. 7. Die Einflussnahme deutscher Gewerkschaften auf die Umsetzung von Menschenrechten

    Seiten 77 - 90
  13. 8. Die Strategien der globalen und europäischen Gewerkschaftsverbände im Handlungsfeld Menschenrechte

    Seiten 91 - 98
  14. 9. Globale Rahmenvereinbarungen als Instrument gewerkschaftlicher Politik

    Seiten 99 - 128
  15. 10. Unternehmen und Menschenrechte - Wie setzen international tätige Unternehmen die Anforderungen an ein verantwortliches Unternehmenshandeln um?

    Seiten 129 - 186
  16. 11. Die Beteiligung der betrieblichen Arbeitnehmervertretungen an der Ausgestaltung der menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht von Unternehmen

    Seiten 187 - 196
  17. 12. Fazit: Die menschenrechtliche Verantwortung von Unternehmen und die Rolle der Arbeitnehmervertretungen

    Seiten 197 - 216
  18. Literaturverzeichnis

    Seiten 217 - 236
  19. Autorinnen und Autoren

    Seiten 237 - 240
Mehr
Open Access

2018-03-27, 240 Seiten
ISBN: 978-3-8394-4179-4
Dateigröße: 2 MB

Weiterempfehlen

Felix Hadwiger

Felix Hadwiger, wmp consult – Wilke Maack GmbH, Hamburg, Deutschland

Brigitte Hamm

Brigitte Hamm, Universität Duisburg-Essen, Deutschland

Katrin Vitols

Katrin Vitols, wmp consult – Wilke Maack GmbH, Hamburg, Deutschland

Peter Wilke

Peter Wilke, wmp consult – Wilke Maack GmbH, Hamburg, Deutschland

... mit den Herausgebern

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Jahrelang sind politische Bemühungen um einen umfassenden internationalen Schutz der Menschenrechte gescheitert. Die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte stellen ein neues Konzept vor, das u. a. Unternehmen auffordert, sich zur Einhaltung der Menschenrechte zu verpflichten. Dieser Ansatz stellt mit der zunehmenden Bedeutung von transnationalen Unternehmen und einer sich stark globalisierenden Welt einen Weg dar, die Achtung der Menschenrechte nachhaltig zu verbessern.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Viele Arbeitnehmerrechte sind Menschenrechte. Gewerkschaften und Betriebsräte haben im deutschen politischen System des Neo-Korporatismus sowie durch die Regelungen zur betrieblichen Mitbestimmung gute Voraussetzungen mitzugestalten. Diese Möglichkeiten können genutzt werden, um auf eine Verbesserung der Achtung der Menschenrechte in der Welt hinzuwirken. Letztendlich kann das auch dem deutschen Arbeitsmarkt zugutekommen, wenn so z.B. Unterbietungswettbewerbe eingeschränkt werden können.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Die Einhaltung bzw. insbesondere die Verletzung von Menschenrechten durch Großunternehmen ist in den Medien ein präsentes Thema. Auch die Bundesregierung nimmt Stellung und hat einen Nationalen Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Leitprinzipien in Deutschland ausgearbeitet. Trotzdem sind die Forschungsdebatten zum Thema überschaubar und werden weitgehend von NGOs dominiert. Unsere Veröffentlichung ergänzt die Forschungsdebatte um eine gewerkschaftliche Perspektive auf die UN-Leitprinzipien.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit Betriebsräten und gewerkschaftlichen Arbeitnehmervertretern. Diese haben häufig ein politisches Interesse am Thema Menschenrechte. Allerdings nutzen sie oftmals nicht offensiv die eigenen Handlungsmöglichkeiten im Unternehmen, um auf dieses Thema einzuwirken. Wir würden gerne im Dialog mit Betriebsräten über Möglichkeiten diskutieren, wie deutsche Unternehmen die Einhaltung der Menschenrechte weltweit fördern können.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Das Buch bietet eine Übersicht zu Strategien und Instrumenten von Arbeitnehmervertretungen zur Förderung der Menschenrechte im Unternehmen.

Besprochen in:
LabourNet Germany, 16.02.2018
ver.di news 4, 24.03.2018
www.magazin-mitbestimmung.de, 6 (2018), Jeannette Goddar
Journal Gesundheitsförderung, 2 (2018)
Buchtitel
Menschenrechte im Unternehmen durchsetzen Internationale Arbeitnehmerrechte: Die UN-Leitprinzipien als Hebel für Betriebsräte und Gewerkschaften
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
240
ISBN
978-3-8394-4179-4
DOI
Warengruppe
1724
BIC-Code
JHBL JPS JPVH
BISAC-Code
SOC026000 POL011000 POL035010
THEMA-Code
JHBL JPS JPVH
Erscheinungsdatum
2018-03-27
Themen
Arbeit, Recht, Politik
Adressaten
Politikwissenschaft, Soziologie, Industrielle Beziehungen, Internationale Beziehungen sowie Praktiker/-innen aus Unternehmen, Gewerkschaften und Betriebsräten
Schlagworte
UN-Leitprinzipien, Wirtschaft, Menschenrechte, Gewerkschaften, Betriebsräte, Arbeitnehmerrechte, Globalisierung, Politik, Arbeit, Recht, Arbeits- und Industriesoziologie, Internationale Politik, Zivilgesellschaft, Politikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung