Zeichen/Momente. Vergegenwärtigungen in Kunst und Kulturanalyse

Wie müssen wir zurückschauen, um Was sehen zu können und darüber unseren Blick für das Gegenwärtige und Kommende zu schärfen?

Die Beiträge des Bandes, der zu Ehren von Sigrid Schade erscheint, beziehen sich auf vielschichtige Diskursgeschichten an den Schnittstellen von Kunst-, Kultur- und Medienwissenschaften. Sie beleuchten künstlerische, kulturelle und soziale Praktiken und Ordnungen als Aushandlungsort komplexer Bedeutungs- und Beziehungsgefüge.

Mit Beiträgen von Mieke Bal, Kerstin Brandes, Vera Frenkel, Sabine Gebhardt Fink, Insa Härtel, Karin Harrasser, Kornelia Imesch, Carmen Mörsch, Irene Nierhaus, Griselda Pollock, Dorothee Richter, Steffen A. Schmidt, Philip Ursprung und Silke Wenk.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 10
  3. Zeichen/Momente. Vergegenwärtigungen in Kunst und Kulturanalyse

    Seiten 11 - 30
  4. I Kunstgeschichten – "Blick-Wechsel", Bildwanderungen, Diskurskritik

    ÜBERKREUZUNGEN und ANSCHLÜSSE, oder: wie sich ein gemeinsames Projekt entwickeln konnte

    Seiten 33 - 46
  5. Bilder von Khoikhoi (und anderen) am Kap der Guten Hoffnung – visuelle Migrationen und transkulturelle Bilderrepertoires

    Seiten 47 - 70
  6. Feministische Konzepte für die Geschichten der Kunst. Raffael nach der Shoah im virtuellen feministischen Museum – eine Fallstudie

    Seiten 71 - 92
  7. II. Studien visueller Kultur – transdisziplinäre Erweiterungen

    Für den Moment

    Seiten 95 - 112
  8. Eine Art zuzuhören. Notizen aus einer interdisziplinären Praxis

    Seiten 113 - 130
  9. Wohnen. Domestisches, Wohnwissen und Schau_Platz: Kulturanalysen zum Gesellschaftlichen des Ein_Richtens: Theoretische Prolegomena für eine kunstwissenschaftliche Wohnforschung

    Seiten 131 - 148
  10. Schneewittchen, Kulturindustrie und die Stadt als Unternehmen und "Gesellschaft mit beschränkter Haftung"

    Seiten 149 - 164
  11. III. "Zu-sehen- Geben" – institutionskritische Figuren in Analyse und Praxis

    Kulturanalyse in Bewegung: Auf den Spuren von Lara Almarcegui

    Seiten 167 - 182
  12. Feministische Perspektiven des Kuratorischen/ auf das Kuratieren

    Seiten 183 - 202
  13. Die Bildung der Anderen durch Kunst. Eine postkoloniale Geschichte des Art-Education- Dispositivs im Spannungsfeld von Disziplinierung und gegenhegemonialer Intervention

    Seiten 203 - 216
  14. Das "Unabgegoltene" in den Blick nehmen: Politiken und Praktiken von Performance-Kunst in der Gegenwart

    Seiten 217 - 230
  15. IV. "Politics of Transfer and Translation" – Umfunktionierungen, Zeichenpraktiken, Sinnfragen

    Chora/Choros. Körperkonstruktionen in der Musik – Roland Barthes' "Rasch"

    Seiten 233 - 246
  16. Wirklich nur eine Kleinigkeit. Über Abhub und weggeworfene Signifikate

    Seiten 247 - 262
  17. Prothesen umfunktionieren. Roland Barthes liest Bertolt Brecht

    Seiten 263 - 278
  18. Kurzbiografien

    Seiten 279 - 288
Mehr
34,99 € *

2019-10-10, 288 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4204-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Sigrid Adorf

Sigrid Adorf, Zürcher Hochschule der Künste, Zürich, Schweiz

Kathrin Heinz

Kathrin Heinz, Universität Bremen, Deutschland

Autor_in(nen)
Sigrid Adorf / Kathrin Heinz (Hg.)
Buchtitel
Zeichen/Momente. Vergegenwärtigungen in Kunst und Kulturanalyse
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
288
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 45 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-4204-9
DOI
Warengruppe
1581
BIC-Code
ABA JFD
BISAC-Code
ART009000 SOC052000
THEMA-Code
ABA JBCT
Erscheinungsdatum
2019-10-10
Auflage
1
Themen
Bild, Ästhetik, Kunst
Adressaten
Kunstwissenschaft, Kulturwissenschaft, Kunstgeschichte, Medienwissenschaft, Literaturwissenschaft, Visual Cultural Studies, Musikwissenschaft, Kunstvermittlung
Schlagworte
Visuelle Kultur, Kunst, Kulturanalyse, Kunstwissenschaft, Postkolonialismus, Medien, Stadt, Wohnen, Geschlechterforschung, Musik, Transkulturalität, Sigrid Schade, Bild, Ästhetik, Kunsttheorie, Bildwissenschaft, Kulturtheorie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung