Was heißt Kritikalität?

Zu einem Schlüsselbegriff der Debatte um Kritische Infrastrukturen

Der Schutz »Kritischer Infrastrukturen« ist eine breit akzeptierte Aufgabe. Konsens gibt es meist auch darüber, was mit ›kritisch‹ gemeint ist. Dem gegenüber steht eine Forschungslandschaft, die sich bislang kaum dem Konzept der Kritikalität gewidmet hat. Die Beiträger_innen des Bandes versuchen diese Lücke zu schließen, indem sie sich dem Begriff aus unterschiedlichen Disziplinen wie z.B. Geschichte, Philosophie, Soziologie, Ingenieurwissenschaft sowie Risiko- und Krisenmanagement nähern: Was bedeutet Kritikalität wirklich? Welche Traditionen, welche verdeckten Implikationen, welche politischen Agenden stehen hinter dem Konzept? Taugt es für die wissenschaftliche Forschung – und wenn ja: in welchen Disziplinen?

ca. 34,99 € *

2018-08-27, ca. 232 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4207-0

Dieser Artikel erscheint am 27. August 2018

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Jens Ivo Engels

Jens Ivo Engels, Technische Universität Darmstadt Deutschland

Alfred Nordmann

Alfred Nordmann, Technische Universität Darmstadt, Deutschland

Autor_in(nen)
Jens Ivo Engels / Alfred Nordmann (Hg.)
Buchtitel
Was heißt Kritikalität? Zu einem Schlüsselbegriff der Debatte um Kritische Infrastrukturen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 232
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-4207-0
Warengruppe
1724
BIC-Code
PDR RPC
BISAC-Code
SCI075000 TEC052000 POL002000
THEMA-Code
PDR RPC
Erscheinungsdatum
2018-08-27
Auflage
1
Themen
Technik, Wissenschaft
Adressaten
Soziologie, Geschichtswissenschaft, Philosophie, Planungswissenschaft, Ingenieurwissenschaft
Schlagworte
Kritikalität, Infrastrukturen, Wissenschaft, Technik, Wissenschaftssoziologie, Techniksoziologie, Stadtplanung, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung