Epistemologie als Reflexion wissenschaftlicher Praxen

Epistemische Räume im Ausgang von Gaston Bachelard, Louis Althusser und Joseph Rouse

Wissenschaftliche Praxen in das Zentrum der philosophischen Reflexion zu stellen, wird mit dem Anspruch verbunden, problematische Voraussetzungen der klassischen Wissenschaftstheorie zu überwinden. Dass ein solches immanenzphilosophisches Projekt allerdings dann am eigenen Anspruch scheitert, wenn es von einem problematischen faktiven Verständnis wissenschaftlicher Praxen und epistemischer Räume ausgeht, führt Kaja Tulatz in Auseinandersetzung mit Joseph Rouse vor. Demgegenüber macht sie die Argumentationslinie von Gaston Bachelard und Louis Althusser für eine rekonstruktionstheoretische Reflexion fruchtbar und entwickelt ein aktuelleres reflexionsbegriffliches Verständnis epistemischer Räume.

39,99 € *

2018-03-07, 342 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4212-4

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Kaja Tulatz

Kaja Tulatz, Eberhard Karls Universität Tübingen, Deutschland

... mit Kaja Tulatz

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Um einen Ausweg aus dem Spannungsfeld von Relativismus und Naturalismus zu finden, werden in der Wissenschaftsphilosophie zunehmend wissenschaftliche Praxen ins Zentrum gestellt. Was dabei unter (wissenschaftlicher) Praxis und ihrer Reflexion verstanden wird, ist allerdings äußerst heterogen und wird nur selten dem damit verbundenen Anspruch gerecht. Vor diesem Hintergrund entwickele ich im Buch eine immanenzphilosophische Perspektive auf die Frage, was es heißt, wissenschaftliche Praxen philosophisch zu reflektieren.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Im Ausgang einer Neulektüre von Gaston Bachelard und Louis Althusser eröffne ich eine Perspektive der Reflexion wissenschaftlicher Praxen, nach der Wissenschaftlichkeit keine objektstufige Eigenschaft, sondern eine spezifische Form des Verhältnisses von einem Tun zu seiner Reflexion bedeutet. Der Ausdruck ›epistemischer Raum‹ fungiert dann reflexionsbegrifflich. In systematischer Hinsicht plädiere ich damit für eine Wende von einer bloßen Immanenzphilosophie hin zu einer Reflexion immanenten Transzendierens.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Im Buch beziehe ich eine kritische Untersuchung aktueller raumtheoretischer Debatten aus dem Kontext des spatial turns auf den gegenwärtig vielbeachteten wissenschaftsphilosophischen Ansatz von Joseph Rouse. Ich zeige auf, dass der gemeinsame Problemkern in einem konstitutionstheoretischen Praxisverständnis und einer bloßen Immanenzphilosophie zu sehen ist. Beides impliziert problematische – da entweder subjektivistische oder objektivistische – Auffassungen (sozialer und epistemischer) Räume.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Grundsätzlich diskutiere ich gerne mit Studierenden, Lehrenden und Forschenden, die sich für Problemstellungen der Wissenschaftsphilosophie, der Praxisphilosophie und der Sozialphilosophie interessieren und/oder sich mit systematischen Fragen der Historischen Epistemologie oder der Immanenzphilosophie befassen. Ganz besonders freue ich mich zudem über Diskussionen mit Vertreter_innen anderer akademischer Disziplinen, die den Reflexionsgegenstand dieses Buches, nämlich wissenschaftliche Praxen vollziehen.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Wissenschaftliche Praxen philosophisch zu reflektieren erfordert nicht zuletzt, auch über die Praxis der Philosophie nachzudenken.

Autor_in(nen)
Kaja Tulatz
Buchtitel
Epistemologie als Reflexion wissenschaftlicher Praxen Epistemische Räume im Ausgang von Gaston Bachelard, Louis Althusser und Joseph Rouse
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
342
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-4212-4
DOI
10.14361/9783839442128
Warengruppe
1521
BIC-Code
PDA HPK
BISAC-Code
PHI004000 SCI075000
THEMA-Code
PDA QDTK
Erscheinungsdatum
2018-03-07
Auflage
1
Themen
Raum, Wissenschaft
Adressaten
Philosophie, Science and Technology Studies (STS), Wissenssoziologie, Wissenschaftsgeschichte, Medienwissenschaften, Kulturwissenschaften
Schlagworte
Wissenschaftstheorie, Erkenntnistheorie, Immanenzphilosophie, Praxisphilosophie, Spatial Turn, Raumtheorie, Joseph Rouse, Gaston Bachelard, Louis Althusser, Wissenschaft, Raum, Wissenschaftsphilosophie, Philosophie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung