Hinter der glitzernden Fassade

Über die Macht der Informalität in der Kaukasusrepublik Aserbaidschan

Das Beispiel Aserbaidschans belegt die starke Beständigkeit eines Willkürregimes – insbesondere, wenn es von Wirtschaftswachstum und Wohlstandssteigerung in Verbindung mit überraschenden Erdöleinnahmen geprägt ist. Rail Safiyevs Studie zeigt einen Staat mit ausgeprägter Steuerungsfunktion, der auf fester Eigenlogik, Organisationsstärke und höchster Loyalität zur Herrschaft basiert, dessen Machtstrukturen aber von informalen Mitteln durchdrungen sind. Diese Herrschaft der Informalität gewinnt nicht allein auf der Ebene der politischen Institutionen an Durchsetzungskraft, sondern wird in alltäglichen Machtkämpfen ausgetragen und verhandelt.

Open Access

2018-05-27, 336 Seiten
ISBN: 978-3-8394-4223-4
Dateigröße: 5.8 MB

Weiterempfehlen

Rail Safiyev

Rail Safiyev, Universität Bergen, Bergen, Norwegen

Autor_in(nen)
Rail Safiyev
Buchtitel
Hinter der glitzernden Fassade Über die Macht der Informalität in der Kaukasusrepublik Aserbaidschan
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
336
ISBN
978-3-8394-4223-4
DOI
Warengruppe
1734
BIC-Code
JPH JPHC JPHV
BISAC-Code
POL040000 POL010000 POL007000
THEMA-Code
JPH JPHC JPHV
Erscheinungsdatum
2018-05-27
Themen
Politik
Adressaten
Kaukasiologie, Osteuropa-Forschung, Demokratieforschung, Sozialanthropologie, Politikwissenschaft sowie Praktiker_innen in der Entwicklungszusammenarbeit
Schlagworte
Aserbaidschan, Autoritarismus, Korruption, Informalitätskultur, Kaukasus, Politische Kultur, Herrschaftstheorie, Politik, Politisches System, Staat, Demokratie, Zivilgesellschaft, Politikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung