Aufbruch in die Öffentlichkeit?

Reflexionen zum ›public turn‹ in der Religionspädagogik

Die Religionspädagogik wird in zunehmendem Maße öffentlich. Damit reiht sie sich in den ›public turn‹ der Wissenschaften ein, wie er derzeit in der Soziologie, der Theologie oder den Erziehungswissenschaften zu beobachten ist. Bernhard Grümme zeigt: Was in den verheißungsvollen Aufbrüchen der öffentlichen Religionspädagogik unterbleibt, ist das Bedenken des Öffentlichkeitsbegriffs selbst. Es fehlt vor allem eine Kritik seiner Konstruktionsmechanismen, was dazu führt, dass die Religionspädagogik weder ihr kritisch-konstruktives Potenzial ausloten noch ihre eigenen Verwicklungen in hegemoniale Strukturen von Macht und Exklusion selbstkritisch reflektieren kann.

29,99 € *

2018-06-20, 254 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4227-8

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Bernhard Grümme

Bernhard Grümme, Ruhr-Universität Bochum, Deutschland

Autor_in(nen)
Bernhard Grümme
Buchtitel
Aufbruch in die Öffentlichkeit? Reflexionen zum ›public turn‹ in der Religionspädagogik
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
254
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-4227-8
Warengruppe
1541
BIC-Code
HRA JFSR
BISAC-Code
REL000000 SOC039000
THEMA-Code
QRA JBSR
Erscheinungsdatum
2018-06-20
Auflage
1
Themen
Religion, Bildung
Adressaten
Religionspädagogik, Erziehungswissenschaft, Philosophie, Soziologie, Theologie
Schlagworte
Öffentlichkeit, Vernunft, Religionspädagogik, Religion, Macht, Normativität, Bildung, Religionswissenschaft, Religionssoziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung