»Dieses verfluchte Land«

Europäische Körper in Brieferzählungen aus der Karibik, 1744–1826

Eine Reise oder gar Umsiedlung in die französische Karibik brachte für Europäer_innen im 18. Jahrhundert oft einschneidende körperliche Erfahrungen mit sich. Von diesen Kolonialerfahrungen berichteten sie ihren Partnern, Freunden und Familienangehörigen in unzähligen Briefen.

Annika Raapke nimmt sich dieser bislang unerforschten Brieferzählungen zwischen 1744 und 1826 an. Ihre Studie zeigt, wie die Karibik einerseits als Ort körperlicher Gefahr, der Krankheit und des Todes verhandelt wurde, andererseits aber auch als aufregender »Möglichkeitsraum« für den Körper, an dem Grenzen überschritten und ganz neu abgesteckt werden konnten.

39,99 € *

23. Januar 2019, 322 Seiten
ISBN: 978-3-8394-4234-0
Dateigröße: 2.1 MB

als Sofortdownload verfügbar

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Annika Raapke

Annika Raapke, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Deutschland

Besprochen in:
Vier Viertel Kult, Winter 2019
Autor_in(nen)
Annika Raapke
Buchtitel
»Dieses verfluchte Land« Europäische Körper in Brieferzählungen aus der Karibik, 1744–1826
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
322
ISBN
978-3-8394-4234-0
DOI
10.14361/9783839442340
Warengruppe
1555
BIC-Code
HBTQ HBG JHB
BISAC-Code
HIS037000 SOC022000
THEMA-Code
NHTQ NHB JHB
Erscheinungsdatum
23. Januar 2019
Themen
Globalisierung, Körper, Amerika, Gewalt
Adressaten
Geschichte, Medizingeschichte, Amerikanistik, Romanistik, Literaturwissenschaft
Schlagworte
Körper, Karibik, Briefe, Krankheit, Kolonialismus, Gewalt, Globalisierung, Kolonialgeschichte, Globalgeschichte, Amerikanische Geschichte, Geschichtswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung