Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft

Jg. 4, Heft 1/2018

Die »Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft« ist ein Forum, das auf der Grundlage der Kulturwissenschaft eine Kollektivwissenschaft entwickeln möchte. Diese angestrebte neue Disziplin lenkt den Blick auf das Kollektiv als Kulturträger und dient damit zum einen der praktischen Kulturforschung und gewährt zum anderen neuartige Einblicke in das Wesen des Sozialen. Der weit gefasste Begriff des Kollektivs tritt an die Stelle der traditionellen Gruppen- und Gesellschaftskonzepte und macht bisher verborgene Schichten menschlicher Gemeinschaftlichkeit zugänglich.

Die Zeitschrift erscheint zweimal jährlich, wobei sich Themen- und Tagungshefte abwechseln.

Heft 4/1 widmet sich den Verheißungen, Ambivalenzen und Fallstricken von Kollektivitäten. Die Beiträge schildern aus einer interdisziplinären Perspektive die politische Wirkmächtigkeit sowie die Konstitutionsbedingungen von Kollektivitäten. Zentraler Aspekt ist auch die grundlegende Ambivalenz von Kollektivierungsprozessen, die zwischen emanzipatorischem Versprechen und totalisierendem bzw. Differenzen nivellierendem Potenzial verortet sind.

Inhalt

  1. Inhalt

    Seiten 3 - 4
  2. Editorial

    Seiten 5 - 6
  3. Kollektivitäten im Zwiestreit: Verheißungen, Ambivalenzen, Fallstricke

    Seiten 7 - 20
  4. The Passage from Hierarchy to Horizontality: The Self-managed Factory of Vio.Me, Greece

    Seiten 23 - 52
  5. Das entfremdete Selbst und die Hoffnung auf kollektive Subjektivierung. Zur immanenten Kritik der Occupy-Bewegung

    Seiten 53 - 74
  6. Kollektivität, Handlungsfähigkeit und Affekte. Über die Frage nach transformativem Potenzial von Praktiken in- und außerhalb queerer Räume in Berlin

    Seiten 75 - 100
  7. Kollektive ohne Masse: Das Verhältnis von User*innen-Datenbanken und Individuum

    Seiten 101 - 128
  8. Wie handeln Kollektive? Eine praxeologische Annäherung an performative Erzählungen von Künstler_innengruppen

    Seiten 129 - 160
  9. Collectivities and Anxieties. Some Critical Psychoanalytical Reflections

    Seiten 163 - 184
  10. Assemblage or Totality? The Paradoxes of Political Organization in Hegel and Deleuze/Guattari

    Seiten 185 - 208
  11. Collectivity as Critical Model: Pace Adorno?

    Seiten 209 - 234
  12. Queerfeministische Solidarität zwischen Kollektivität und Identität

    Seiten 235 - 262
  13. Revolution und Kollektivität: Zur Form revolutionären Handelns

    Seiten 265 - 282
  14. Kollektive Vernunft als Basis der Demokratie? Über Bedingungen gelungener Selbstregierung im Anschluss an Franz L. Neumann

    Seiten 283 - 314
  15. Kollektives Handeln als Basis der Staatsbürgerschaft

    Seiten 315 - 340
  16. Gemeinschaft oder Solidarität. Zur Ambivalenz von Kollektivität als politischer Strategie

    Seiten 341 - 358
Mehr
34,99 € *

2018-05-18, 358 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4242-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Forschungsstelle Kultur- und Kollektivwissenschaft

Forschungsstelle Kultur- und Kollektivwissenschaft der Universität Regensburg, Deutschland

Thomas Telios

Thomas Telios, Universität St.Gallen, Schweiz

Mareike Kajewski

Mareike Kajewski, Institut für Philosophie, Hannover & Goethe-Universität, Frankfurt a.M., Deutschland

Markus Brunner

Markus Brunner, Sigmund Freud PrivatUniversität, Wien, Österreich

Lena Dierker

Lena Dierker, Deutschland

Franziska Haug

Franziska Haug, Goethe-Universität, Frankfurt a.M., Deutschland

Tom Uhlig

Tom Uhlig, Bildungsstätte »Anne Frank« (Frankfurt a.M.), Deutschland

Buchtitel
Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft Jg. 4, Heft 1/2018
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
358
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-4242-1
DOI
Warengruppe
3510
BIC-Code
JFC JHBA
BISAC-Code
SOC022000 SOC026000
THEMA-Code
JBCC JHBA
Erscheinungsdatum
2018-05-18
Auflage
1
Themen
Kultur
Adressaten
Philosophie, Psychologie, Soziologie, Kulturwissenschaften, Gender Studies
Schlagworte
Kollektivitäten, Soziale Bewegungen, Subjektivierung, Kollektives Handeln, Handlungsfähigkeit, Affekttheorie, Digitalisierung, Assemblage, Organisation, Kritische Theorie, Solidarität, Kultur, Kulturtheorie, Cultural Studies, Soziologische Theorie, Kulturanthropologie, Kulturwissenschaft, Zeitschrift

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung