Die postmigrantische Gesellschaft

Ein Versprechen der pluralen Demokratie

Das Erstarken rechtspopulistischer Bewegungen in Einwanderungsländern erzeugt erhöhte Spannungen in der Gesellschaft, die sich in Polarisierung und zunehmenden Ambivalenzen widerspiegeln: Auf der einen Seite gründen diese Gesellschaften auf Werten der pluralen Demokratie, welche die Gleichheit aller Bürger_innen als Ziel formulieren, auf der anderen Seite wächst der Zuspruch gegenüber jenen Strömungen, welche dieses Gleichheitsversprechen in Frage stellen.

Naika Foroutan zeigt, dass die Konfliktlinie nur augenscheinlich entlang der Positionierung für oder gegen Migration verläuft. Es geht weniger um die Migration selbst als um die Aushandlungsprozesse, die stattfinden, nachdem Migration zur politischen Realität geworden ist und hegemoniale Positionen in Frage gestellt werden.

14,99 € *

2019-02-27, ca. 140 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4263-6

Dieser Artikel erscheint am 27. Februar 2019

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Naika Foroutan

Naika Foroutan, Humboldt Universität zu Berlin, Deutschland

O-Ton: »Die postmigrantische Gesellschaft im Blick« – Naika Foroutan im Gespräch bei DLF Kultur
https://www.deutschlandfunkkultur.de/naika-foroutan-im-gespraech-die-postmigrantische.974.de.html?dram:article_id=421770
Autor_in(nen)
Naika Foroutan
Buchtitel
Die postmigrantische Gesellschaft Ein Versprechen der pluralen Demokratie
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 140
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-4263-6
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFFN JHBA
BISAC-Code
SOC007000 SOC026000 POL010000
THEMA-Code
JBFH JHBA
Erscheinungsdatum
2019-02-27
Auflage
1
Themen
Migration, Flucht, Zivilgesellschaft, Gesellschaft
Adressaten
Sozialwissenschaft, Migrationsforschung, Soziologie, Politikwissenschaft, Islamwissenschaft sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Integration, Migration, Pluralität, Diversität, Demokratie, Rechtspopulismus, Islam, Muslime, Konflikt, Anerkennung, Gleichheit, Postmigrantisch, Privilegien, Deutschland, Einwanderungsland, Rassismus, Zivilgesellschaft, Flucht, Soziologische Theorie, Politische Soziologie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung