Kritik des Transhumanismus

Über eine Ideologie der Optimierungsgesellschaft

Der Transhumanismus ist eine Sozialtheorie, die die moralische Pflicht zur Überschreitung des Menschen formuliert. Im Kontext des Wandels hin zu einer Optimierungs- und Upgradekultur sowie der umfassenden Digitalisierung kommt einer solchen Sozialtheorie besondere Bedeutung zu.

Aber kann man aus diesen gesellschaftlichen Veränderungen, die Leben und Körper, Kommunikation und Arbeit sowie Selbst- und Weltverhältnisse in der Tat zutiefst betreffen, wirklich die Anzeichen einer innerweltlichen transhumanen Erlösung herauslesen? Die Autoren des Bandes zeigen Perspektiven auf, die diese gesellschaftlichen Wandlungsprozesse ernst nehmen und rufen zu ihrer humanen Gestaltung auf.

ca. 24,99 € *

2018-09-27, ca. 150 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4287-2

Dieser Artikel erscheint am 27. September 2018

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Dierk Spreen

Dierk Spreen, Büroleiter von Frank Jahnke (SPD), Deutschland

Bernd Flessner

Bernd Flessner, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Deutschland

Johannes Rüster

Johannes Rüster, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Deutschland

Herbert M. Hurka

Herbert M. Hurka, »Ästhetik & Kommunikation«, »Badische Zeitung«, Deutschland

Buchtitel
Kritik des Transhumanismus Über eine Ideologie der Optimierungsgesellschaft
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 150
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-4287-2
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFC JHB PDR
BISAC-Code
SOC022000 TEC052000
THEMA-Code
JBCC JHB PDR
Erscheinungsdatum
2018-09-27
Auflage
1
Themen
Mensch, Technik, Körper
Adressaten
Gesellschaftswissenschaften, Zukunftsforschung, Kunstwissenschaften, Religionswissenschaften, Theologie, Medienwissenschaften sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Transhumanismus, Cyborg, Optimierung, Digitalisierung, Religion, Kunst, Körper, Technik, Mensch, Kultursoziologie, Techniksoziologie, Kulturwissenschaft, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung