Zusammen arbeiten

Praktiken der Koordination und Kooperation in kollaborativen Prozessen

Kollaboratives Arbeiten ist der Modus der Stunde. Kaum ein Projekt, das seine Bedeutung nicht auch über den Stellenwert des Zusammenarbeitens formuliert. Unsichtbar bleiben jedoch oftmals die (versteckten) Strukturen und Bedingungen, unter denen sich kollaborative Prozesse konstituieren und durchgeführt werden. Dies betrifft verinnerlichte Regelsysteme ebenso wie symbolische Ordnungen, Wissenshierarchien und Objektivationen, die innerhalb von Kollaborationen (implizit oder explizit) ausgehandelt werden.

Der Band versammelt Perspektiven aus der Empirischen Kulturwissenschaft und benachbarten Disziplinen, die sich mit gegenwärtigen kollaborativen Prozessen befassen. Im Zentrum steht dabei die Reflexion eigener Arbeitsformen und Erfahrungen.

44,99 € *

2019-05-27, ca. 400 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4295-7

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Mai 2019

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Stefan Groth

Stefan Groth, Universität Zürich, Schweiz

Christian Ritter

Christian Ritter, Collegium Helveticum (Zürich), Schweiz

Autor_in(nen)
Stefan Groth / Christian Ritter (Hg.)
Buchtitel
Zusammen arbeiten Praktiken der Koordination und Kooperation in kollaborativen Prozessen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 400
Ausstattung
kart., zahlr. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-4295-7
Warengruppe
1753
BIC-Code
JHMC JFC
BISAC-Code
SOC002010 SOC022000
THEMA-Code
JHMC JBCC
Erscheinungsdatum
2019-05-27
Auflage
1
Themen
Kultur
Adressaten
Kulturanthropologie, Europäische Ethnologie, Kulturwissenschaft, Artistic Research
Schlagworte
Kollaboration, Kooperation, Transdisziplinarität, Kunst, Ethnografie, Kultur, Kulturanthropologie, Kultursoziologie, Cultural Studies, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung