Neo-Institutionalismus

Kritik und Weiterentwicklung eines sozialwissenschaftlichen Forschungsprogramms

Im Zentrum des Buches stehen die Kritik und Weiterentwicklung eines der einflussreichsten Ansätze der Sozialwissenschaften: des soziologischen Neo-Institutionalismus. Insbesondere diejenigen, die an wichtigen Forschungsfeldern der Soziologie, der Managementforschung und der Politikwissenschaft interessiert sind, können von den kritischen Auseinandersetzungen mit Schlüsselkonzepten und deren Weiterentwicklungen profitieren.

34,99 € *

2020-01-08, 276 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4302-2

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer und gebunden in Deutschland. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Raimund Hasse

Raimund Hasse, Universität Luzern, Schweiz

Anne K. Krüger

Anne K. Krüger, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Deutschland

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Der Neo-Institutionalismus greift ein breites Spektrum überaus aktueller Themen auf, stellt sie in einen Zusammenhang und liefert empirische Hinweise auf Entwicklungen. Hierzu zählen die Durchsetzung von Werten etwa im Bereich der Menschenrechte und des Umweltschutzes, die Stärkung individueller Entfaltungsmöglichkeiten sowie die Ausbreitung von best management practices. Und der Neo-Institutionalismus zeigt, wie man das untersuchen kann.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Im 21. Jahrhundert hat der Neo-Institutionalismus noch einmal einen enormen Schub erfahren und ist an entscheidenden Stellen verändert worden: im Hinblick auf theoretische Grundannahmen, empirische Schwerpunkte und methodische Herangehensweisen. Das Buch zeigt die wichtigsten Neuerungen auf, geht auch auf problematische Weiterentwicklungen ein und diskutiert Perspektiven für die zukünftige Forschung.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Das Thema belegt, wie man als Sozialwissenschaftlerin zu aktuell wichtigen Themen arbeiten kann – und welchen Stellenwert kulturelle Erklärungen in einer Epoche haben, die sehr stark durch ökonomisches und politisches Denken geprägt ist. Insbesondere für Organisationsthemen, die Bildungsforschung und weltgesellschaftliche Entwicklungen handelt es sich um eine ertragreiche Herangehensweise.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Vielleicht mit Daniel Bell, James Coleman oder James March, aber das geht ja nicht mehr. Es wäre aber auch gut, mit Entscheidungsträgern aus Politik und Wirtschaft sowie mit allen, die sich fragen, was gesellschaftlich passiert und was sie (dagegen) tun können, ins Gespräch zu kommen.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Es gibt aktuelle Entwicklungen in einem der wichtigsten sozialwissenschaftlichen Forschungsansätze und dazu kann man etwas in diesem Buch lesen.

Autor_in(nen)
Raimund Hasse / Anne K. Krüger (Hg.)
Buchtitel
Neo-Institutionalismus Kritik und Weiterentwicklung eines sozialwissenschaftlichen Forschungsprogramms
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
276
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 11 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-4302-2
DOI
Warengruppe
1722
BIC-Code
JHBA KJU JFFS
BISAC-Code
SOC026000 BUS085000 POL033000
THEMA-Code
JHBA KJU GTQ
Erscheinungsdatum
2020-01-08
Auflage
1
Themen
Gesellschaft, Sozialität
Adressaten
Soziologie, Organisation, Management, Politikwissenschaft
Schlagworte
Neo-Institutionalismus, Organisation, Managementforschung, Weltgesellschaft, Gesellschaft, Sozialität, Soziologische Theorie, Organisationssoziologie, Globalisierung, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung