Umkämpfte Wege der Reproduktion

Kinderwunschökonomien, Aktivismus und sozialer Wandel in der Türkei

Die boomende Kinderwunschökonomie ist auch in der Türkei ein umkämpftes Feld. Nurhak Polats Analyse fragt, welche Selbst- und Körperpolitiken, Rechtsansprüche und Handlungsmöglichkeiten produziert, ausgefochten und in Bewegung gesetzt werden. Ihre ethnografische Studie, die auf Untersuchungen im medizinischen Alltag sowie On- und Offline-Plattformen der Selbsthilfe basiert, erkundet die geschlechtsspezifischen Wissenspraktiken im Umgang mit »techno-medizinisch assistierter« Zeugung. Sie analysiert, wie Frauen und Männer ihre Wege zum ersehnten Kind navigieren, und ihre Aushandlungen mit Reproduktionstechnologien, patriarchalem Pronatalismus sowie den staatlichen und medizinischen Paternalismen. In den Blick geraten so neben den körperlich-sozialen Erfahrungen auch bio-subpolitische Veränderungsprozesse.

39,99 € *

20. August 2018, 330 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4324-4

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Nurhak Polat

Nurhak Polat, Universität Bremen, Deutschland

»Ein wichtiger Beitrag für alle diejenigen, die ein Interesse daran haben zu verstehen, wie Biomedizin, Staatlichkeit, Aktivismus und Geschlecht zusammenspielen.«
Sebastian Mohr, Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde, 04.09.2020
Autor_in(nen)
Nurhak Polat
Buchtitel
Umkämpfte Wege der Reproduktion Kinderwunschökonomien, Aktivismus und sozialer Wandel in der Türkei
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
330
Ausstattung
kart., Klebebindung, 1 SW-Abbildung, 11 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-4324-4
DOI
10.14361/9783839443248
Warengruppe
1729
BIC-Code
JHMC JPA JHB
BISAC-Code
SOC002010 POL010000 SOC022000
THEMA-Code
JHMC JPA JHB
Erscheinungsdatum
20. August 2018
Auflage
1
Themen
Medizin, Zivilgesellschaft
Adressaten
Ethnologie, Kultur- und Sozialanthropologie, Wissenschafts- und Technikforschung, Medizinanthropologie, Medienwissenschaft, Gender Studies, Türkeiforschung
Schlagworte
Türkei, Reproduktionsmedizin, Reproduktionstechnologien, Kinderwunschpolitiken, Kinderwunschökonomie, Aktivismus, Internet, Selbsthilfe, Communities, Pronatalismus, Körperpolitik, Biotechnologie, Zivilgesellschaft, Medizin, Biopolitik, Körper, Soziale Bewegungen, Medizinanthropologie, Sozialanthropologie, Soziologie, Kulturanthropologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung