Warum wir wissen, was wir tun

Eine Explikation des Handlungsvollzugs mit Aristoteles, Anscombe, Husserl und Wittgenstein

Die Frage »Was machst du?« hat einen festen Platz in unserem Alltag. Wonach erkundigt sich jemand, der wissen will, was sein Gegenüber tut? An einer gewöhnlichen Antwort – etwa: »Ich schreibe eine Geburtstagskarte.« – wird unmittelbar deutlich, was die Schreibende augenblicklich macht.

Erstaunlicherweise sagt sie nicht, woran wir ihr Schreiben erkennen. Anna Magdalena Schaupp zeigt, warum wir dennoch wissen, was die Person tut, indem sie das Handeln von seinem Vollzug her aufgreift und versucht, Handlungen weder von ihren Zielen noch von ihren Ursachen oder Gründen – sondern vom Handeln – her zu denken.

ca. 34,99 € *

2018-06-27, ca. 288 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4335-0

Dieser Artikel erscheint am 27. Juni 2018

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Anna Magdalena Schaupp

Anna Magdalena Schaupp, Philipps-Universität Marburg, Marburg, Deutschland

Autor_in(nen)
Anna Magdalena Schaupp
Buchtitel
Warum wir wissen, was wir tun Eine Explikation des Handlungsvollzugs mit Aristoteles, Anscombe, Husserl und Wittgenstein
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 288
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-4335-0
Warengruppe
1521
BIC-Code
HPS HBCF3 HPCF5
BISAC-Code
PHI034000 PHI018000 PHI039000
THEMA-Code
QDTS QDHR5 QDHR9
Erscheinungsdatum
2018-06-27
Auflage
1
Themen
Sozialität
Adressaten
Philosophie, Soziologie, Pädagogik, Psychologie, Kulturwissenschaften sowie Praktiker_innen in der Beratung
Schlagworte
Handeln, Wissen, Situation, Phänomenologie, Analytische Philosophie, Sozialität, Sozialphilosophie, Soziologische Theorie, Philosophie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung