Kreativität grenzenlos!?

Inner- und außerschulische Expertisen zu inklusiver Kultureller Bildung

Wie kann die Kulturelle Bildung die Barrieren überwinden, die die Teilhabe an Kunst und Kultur erschweren?

Dieser Band sammelt und systematisiert bereits bestehende inner- und außerschulische Expertisen aus dem weiten Feld der inklusiven kulturellen Bildung mit dem Fokus auf Musik, Tanz/Bewegung, Theater und Kunst. Die Beiträger_innen zeigen, dass die diskriminierungsfreie Teilhabe daran ermöglicht werden kann, indem die Kulturelle Bildung die Menschen in ihrem kreativen Vermögen anspricht und im konkreten Handeln Mut macht zur Begegnung mit der gelebten Vielfalt.

26,99 € *

2019-03-20, 194 Seiten
ISBN: 978-3-8394-4350-7
Dateigröße: 4.18 MB

als Sofortdownload verfügbar

Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Ina Henning

Ina Henning, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Ludwigsburg, Deutschland

Sven Sauter

Sven Sauter, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Ludwigsburg, Deutschland

Katharina Witte

Katharina Witte, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Deutschland

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Kulturelle Bildung, egal ob inner- oder außerschulisch wird vielfach immer noch als ›nice to have‹ gesehen. Im stetigen Bemühen um die Legitimation von Kultureller Bildung bei der Vergabe von Mitteln zeigt sich die Nicht-Selbstverständlichkeit, obwohl sich sowohl Entscheidungsträger als auch Ausführende vor Ort scheinbar einig darin sind, dass ALLE Beteiligten davon profitieren können. Dieses Buch soll die Wichtigkeit der Kulturellen Bildung vor allem auch in inklusiven Settings betonen sowie die Tatsache in den Blick rücken, dass sie durchaus keinen Selbstläufer darstellt.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Unser Tagungsband eröffnet neue Perspektiven hinsichtlich der Potenziale von inklusiven Herangehensweisen in kulturellen Projekten aus den Sparten Kunst, Musik, Bewegung/Tanz und Theater. Die hier gebotene Vielfalt bezüglich der Angebote, Formen und Ziele soll der Leserschaft Anregungen bieten, eigene Projekte auf den Weg zu bringen und, wenn möglich, diese auch nachhaltig zu verankern. Hinzu treten wissenschaftliche Positionen und Statements zur gegenwärtigen Inklusionsdebatte sowie aktuelle Zahlen aus einer Umfrage zur Kulturellen Bildung an Schulen in Baden-Württemberg.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Derzeit wird dem Thema inklusive Kulturelle Bildung eine sehr hohe Bedeutung beigemessen, da beispielsweise die aktuelle Inklusionsdebatte nicht mehr ausschließlich um das ›ob‹, sondern vielmehr um das ›wie‹ kreist, also die fachdidaktischen Fragen viel stärker in den Vordergrund treten. Unser Buch zeigt undogmatisch Wege der Teilhabe am und im Feld der Kulturellen Bildung auf und lässt neue Fragen entstehen, die sich aus den bereits vorhandenen hier präsentierten Ansätzen ergeben.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Sowohl mit anderen Fachdidaktiken, mit denen sich Querverbindungen ergeben, als auch mit politischen Entscheidungsträger*innen, denen oft viel zu wenig bewusst ist, dass es sich bezüglich der Frage nach der Unterstützung von inklusiven Kulturellen Bildungsangeboten, egal ob inner- oder außerschulisch, um die Frage der Nachhaltigkeit dreht, um überhaupt langfristig Veränderungen für die Beteiligten erreichen zu können.

5. Ihr Buch in einem Satz:

»Kreativität grenzenlos!?« vereint inner- wie außerschulische inklusive Perspektiven auf Kulturelle Bildung in der perfekt sich ergänzenden Zusammenschau von wissenschaftlichen Ansätzen und praktischen Beispielen.

Autor_in(nen)
Ina Henning / Sven Sauter / Katharina Witte (Hg.)
Buchtitel
Kreativität grenzenlos!? Inner- und außerschulische Expertisen zu inklusiver Kultureller Bildung
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
194
Ausstattung
20 SW-Abbildungen, 6 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8394-4350-7
DOI
Warengruppe
1571
BIC-Code
JNA JFFG
BISAC-Code
EDU040000 SOC026000 SOC029000
THEMA-Code
JNA JBFM
Erscheinungsdatum
2019-03-20
Themen
Soziale Ungleichheit, Bildung
Adressaten
Kulturwissenschaft, Soziologie, Musikpädagogik, Kulturpädagogik, Kunstpädagogik, Theaterpädagogik, Tanz- und Bewegungspädagogik, Erziehungswissenschaften
Schlagworte
Inklusion, Kulturelle Bildung, Musik, Kunst, Theater, Teilhabe, Vielfalt, Bildung, Soziale Ungleichheit, Bildungssoziologie, Behinderung, Sozialpädagogik, Pädagogik

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung