Diagramme zwischen Metapher und Explikation

Studien zur Medien- und Filmästhetik der Diagrammatik

Diagrammatisches Denken kann als eine Praxis der Explikation verstanden werden, deren epistemologische und ästhetische Qualitäten in audiovisuellen Medien aufgegriffen, fortgeschrieben und reflektiert werden. Christoph Ernst baut auf semiotische und kognitionstheoretische Forschungsperspektiven auf und entwickelt die Grundlinien einer Medienästhetik der Diagrammatik, die anhand ausgewählter Filmbeispiele nachvollzogen werden. Die zeitgenössische Diskussion um medienkulturelle Konturen der Diagrammatik wird damit um eine für zentrale Forschungsfragen relevante Perspektive erweitert.

39,99 € *

2019-05-27, ca. 530 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4351-0

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Mai 2019

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Christoph Ernst

Christoph Ernst, Universität Bonn, Bonn, Deutschland

Autor_in(nen)
Christoph Ernst
Buchtitel
Diagramme zwischen Metapher und Explikation Studien zur Medien- und Filmästhetik der Diagrammatik
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 530
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-4351-0
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD APFA
BISAC-Code
SOC052000 PER004030
THEMA-Code
JBCT ATF
Erscheinungsdatum
2019-05-27
Auflage
1
Themen
Medien, Ästhetik, Bild, Film
Adressaten
Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft, Philosophie
Schlagworte
Diagrammatik, Medien, Film, Metapher, Explikation, Bild, Medientheorie, Medienästhetik, Bildwissenschaft, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung