Autonomie und Vulnerabilität in der Medizin

Menschenrechte – Ethik – Empowerment

Welche ethische Relevanz haben die menschliche Vulnerabilität und die Menschenrechte für die Gesundheitsversorgung verschiedenster Personengruppen?

Die Beiträge dieses interdisziplinären Bandes thematisieren die systematischen Zusammenhänge zwischen der Verletzlichkeit kranker Personen und ihren Menschenrechten und benennen auf dieser Grundlage Probleme in deren medizinischer Versorgung. Aus der Perspektive unterschiedlicher Fachdisziplinen werden zudem Möglichkeiten aufgezeigt, wie im Sinne eines menschenrechtlich legitimierten Empowerments die Situation entlang zentraler Werte wie Würde und Autonomie ganz konkret zu verbessern ist.

34,99 € *

2018-12-27, ca. 284 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4352-7

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Dezember 2018

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Lutz Bergemann

Lutz Bergemann, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland

Andreas Frewer

Andreas Frewer, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland

Autor_in(nen)
Lutz Bergemann / Andreas Frewer (Hg.)
Buchtitel
Autonomie und Vulnerabilität in der Medizin Menschenrechte – Ethik – Empowerment
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 284
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-4352-7
Warengruppe
1691
BIC-Code
MBDC JPVH JFFH MBS
BISAC-Code
MED050000 POL035010 SOC057000
THEMA-Code
MBDC JPVH JBFN MBS
Erscheinungsdatum
2018-12-27
Auflage
1
Themen
Medizin, Recht, Ethik
Adressaten
(Medizin-)Ethik, Pflegewissenschaft, Medizin, Politikwissenschaft, Philosophie, Theologie, Sozialwissenschaften, Versorgungsforschung sowie Praktiker_innen im Bereich Medizin und Pflege
Schlagworte
Vulnerabilität, Menschenrechte, Menschenrecht auf Gesundheit, Autonomie, Empowerment, Medizinethik, Würde, Medizin, Ethik, Recht, Medizinsoziologie, Philosophie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung