Von der Berufung zum Beruf: Industriedesigner in Westdeutschland 1959–1990

Gestaltungsaufgaben zwischen Kreativität, Wirtschaft und Politik

Die Gründung des ersten Berufsverbandes der Industriedesigner in Stuttgart 1959 markierte den Beginn einer Professionalisierung der bundesdeutschen Produktgestaltung.

Yves Vincent Grossmann zeigt in seiner Sozialgeschichte der Industriedesigner, wie sich die Gestalter gegenüber Fragen im Zuge der Ölpreiskrisen, Postmoderne und Globalisierung neu positionierten: Sie übernahmen zunehmend die Rolle eines Krisenmanagers – denn trotz des »Eisernen Vorhangs« blieben die Beziehungen auf der industriellen Ebene zwischen Ost und West erhalten. Mit der BASF AG, Siemens AG, Rosenthal AG und MAN AG werden vier Firmen beispielhaft betrachtet.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. 1. Einleitung

    A. Fragen

    Seiten 13 - 20
  4. B. Design und Geschichte

    Seiten 20 - 24
  5. C. Professionalisierung

    Seiten 24 - 31
  6. E. Zeitlicher Rahmen und Gliederung

    Seiten 31 - 32
  7. 2. Anfänge einer neuen Profession

    A. Beginn der Industriedesigner In der Bundesrepublik

    Seiten 34 - 66
  8. B. BASF AG - Industriedesign kommt In Unternehmen

    Seiten 66 - 92
  9. C. Zusammenfassung

    Seiten 92 - 94
  10. 3. Industriedesigner und wissenschaftliches Wissen

    A. Argumentieren mit explizitem Wissen - Strategien der Selbstlegitimierung Im Industriedesign

    Seiten 96 - 128
  11. B. Siemens AG - Designkommunikation als Legitimierungs- und Professionalisierungsstrategie

    Seiten 128 - 148
  12. C. Zusammenfassung

    Seiten 149 - 150
  13. 4. Industriedesigner im Wandel der 1970er Jahre

    A. Designer nach dem Boom - Neue Professionalisierungsstrategien In den Krisen

    Seiten 152 - 187
  14. B. Rosenthal AG - Design als verbindendes Element

    Seiten 187 - 207
  15. C. Zusammenfassung

    Seiten 207 - 208
  16. 5. Das Überwinden von Grenzen im Designjahrzehnt der 1980er Jahre

    A. Enttäuschungen und neue Ansätze im Industriedesign der 1980er Jahre

    Seiten 210 - 241
  17. B. MAN AG - Grenzen und Abgrenzungen Im Industriedesign

    Seiten 242 - 262
  18. C. Zusammenfassung

    Seiten 262 - 264
  19. 6. Industriedesigner in der Globalisierung

    A. Globalisierte Gestaltung

    Seiten 267 - 281
  20. B. Transnationale Vernetzung der Industriedesigner

    Seiten 281 - 320
  21. C. Zusammenfa Ssung

    Seiten 321 - 322
  22. 9. Wissenschaftlicher Apparat

    A. Abkürzungsverzeichnis

    Seiten 335 - 338
  23. B. Tabellen

    Seiten 339 - 348
  24. C. Index

    Seiten 349 - 365
  25. D. Literatur und Quellen

    Seiten 366 - 482
Mehr
49,99 € *

2018-08-20, 482 Seiten
ISBN: 978-3-8394-4361-3
Dateigröße: 12.75 MB

als Sofortdownload verfügbar

Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Yves Vincent Grossmann

Yves Vincent Grossmann, Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main, Deutschland

»The book delivers an original input to the understanding of design in Germany, through the prism of its actors.«
Stéphane Laurent, Francia, 2 (2019)
Besprochen in:
designreport, 6 (2018)
Vierteljahresschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, 1 (2019), Christian Kleinschmidt
Autor_in(nen)
Yves Vincent Grossmann
Buchtitel
Von der Berufung zum Beruf: Industriedesigner in Westdeutschland 1959–1990 Gestaltungsaufgaben zwischen Kreativität, Wirtschaft und Politik
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
482
Ausstattung
56 SW-Abbildungen, 4 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8394-4361-3
DOI
Warengruppe
1585
BIC-Code
AK HBJD HBTB
BISAC-Code
DES008000 HIS014000 HIS054000
THEMA-Code
AK NHD NHTB
Erscheinungsdatum
2018-08-20
Themen
Kulturgeschichte, Design
Adressaten
Designgeschichte, Zeitgeschichte, Kunstgeschichte, Sozialgeschichte, Wirtschaftsgeschichte sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Industriedesign, Designgeschichte, Zeitgeschichte, Profession, Bundesrepublik, Ost, West, Eiserner Vorhang, Globalisierung, 1950er-Jahre, Wirtschaft, Kreativität, Politik, BRD, Design, Kulturgeschichte, Deutsche Geschichte, Geschichte des 20. Jahrhunderts

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung