Das Gedächtnis der Vertreibung

Interkulturelle Perspektiven auf deutsche und tschechische Gegenwartsliteratur und Erinnerungskulturen

Die Flucht und Vertreibung der Deutschen aus der Tschechoslowakei hat ihre Spuren im kulturellen Gedächtnis Deutschlands und Tschechiens hinterlassen. Wie werden die Erinnerungen an diese Ereignisse über mehrere Generationen weitergegeben? Sind die unterschiedlichen Erfahrungen aus der einen Erinnerungskultur in die andere übersetzbar?

Václav Smycka untersucht die Aufarbeitung, Deutung und Inszenierung der gemeinsamen Geschichte und leistet damit zum ersten Mal eine komplexe Analyse des kulturellen Gedächtnisses sowohl der deutschen als auch der tschechischen Gegenwartskunst und -literatur.

34,99 € *

2019-05-22, 258 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4386-2

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Václav Smycka

Václav Smycka, Karls-Universität (Prag), Tschechische Republik

»Diese Arbeit liest man [...] mit größtem Gewinn.«
Klaus Hübner, www.literaturkritik.de, 28.07.2019
Autor_in(nen)
Václav Smycka
Buchtitel
Das Gedächtnis der Vertreibung Interkulturelle Perspektiven auf deutsche und tschechische Gegenwartsliteratur und Erinnerungskulturen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
258
Ausstattung
kart., Klebebindung, 10 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-4386-2
Warengruppe
1510
BIC-Code
JFC
BISAC-Code
SOC022000
THEMA-Code
JBCC
Erscheinungsdatum
2019-05-22
Auflage
1
Themen
Erinnerungskultur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft, Geschichte
Schlagworte
Vertreibung, Literatur, Erinnerungskultur, Interkulturalität, Tschechien, Geschichte des 20. Jahrhunderts, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung