Autonome Systeme und Arbeit

Perspektiven, Herausforderungen und Grenzen der Künstlichen Intelligenz in der Arbeitswelt

Intelligente Planungssysteme und smarte Roboter: In Zukunft werden Autonome Systeme, die auf den Prinzipien der Künstlichen Intelligenz basieren, Einzug auch in die Arbeitswelt halten. Dies wirft nicht nur erneut Fragen nach den Konsequenzen für Jobs und Qualifikationen auf – ungeklärt sind weiterhin die tatsächlichen Anwendungsmöglichkeiten dieser Systeme sowie die daraus folgenden arbeitspolitischen und ethischen Probleme.

Dieser Band leistet einen interdisziplinären Beitrag zum laufenden Diskurs.

Open Access

2019-01-25, 304 Seiten
ISBN: 978-3-8394-4395-8
Dateigröße: 4.86 MB

Weiterempfehlen

Hartmut Hirsch-Kreinsen

Hartmut Hirsch-Kreinsen, Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung (Düsseldorf), Deutschland

Anemari Karacic

Anemari Karacic, Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung (Düsseldorf), Deutschland

Buchtitel
Autonome Systeme und Arbeit Perspektiven, Herausforderungen und Grenzen der Künstlichen Intelligenz in der Arbeitswelt
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
304
Ausstattung
7 SW-Abbildungen, 15 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8394-4395-8
DOI
Warengruppe
1724
BIC-Code
JHBL KJU
BISAC-Code
SOC026000 BUS085000
THEMA-Code
JHBL KJU
Erscheinungsdatum
2019-01-25
Themen
Arbeit, Wirtschaft
Adressaten
Arbeits- und Industriesoziologie, Techniksoziologie, Gesellschaftswissenschaften, Ingenieurswissenschaften, Arbeitswissenschaft, Wirtschaftswissenschaften, Politik sowie Gewerkschaften und arbeitspolitische Akteur_innen
Schlagworte
Arbeit, Autonome Systeme, Digitalisierung, Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz, Arbeitsethik, Arbeitsrecht, Wirtschaft, Arbeits- und Industriesoziologie, Organisationssoziologie, Wirtschaftswissenschaft, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung