Vom Text zum Bild

Die Collagen von Peter Weiss und ihr Verhältnis zum schriftstellerischen Werk

Peter Weiss ist als Künstler verschiedener Medien bekannt – seine bildende Kunst wird jedoch sowohl in der Öffentlichkeit als auch in der Forschung erstaunlicherweise wenig beachtet. Dabei stehen in seinen zentralen Werken wie »Der Schatten des Körpers des Kutschers« und »Abschied von den Eltern« Text und Bild direkt nebeneinander.

Helena Köhler untersucht erstmals, wie Peter Weiss Text und Collage miteinander in Beziehung setzt, welche Funktionen die Collagen übernehmen und welche Rückschlüsse sich daraus für den Text ziehen lassen.

39,99 € *

13. Dezember 2018, 308 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4398-5

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Helena Köhler

Helena Köhler, Universität Bielefeld, Deutschland

»[Das Werk] bietet einen gelungenen Einblick in das Zusammenspiel von bildnerischem und literarischem Werk von Weiss.«
Vivien Rüffieux, Peter Weiss Jahrbuch, 28 (2019)
Autor_in(nen)
Helena Köhler
Buchtitel
Vom Text zum Bild Die Collagen von Peter Weiss und ihr Verhältnis zum schriftstellerischen Werk
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
308
Ausstattung
kart., Klebebindung, 22 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-4398-5
DOI
10.14361/9783839443989
Warengruppe
1563
BIC-Code
DSB ABA JFD
BISAC-Code
LIT004170 ART009000 SOC052000
THEMA-Code
DSB ABA JBCT
Erscheinungsdatum
13. Dezember 2018
Auflage
1
Themen
Bild, Literatur, Kunst
Adressaten
Literaturwissenschaft, Germanistik, Komparatistik, Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft, Bildwissenschaft, Medienwissenschaft
Schlagworte
Intermedialität, Intertextualität, Transmedialität, Medienwechsel, Medientheorie, Avantgarde, Literatur Nach 1945, Exilliteratur, Literatur, Peter Weiss, Text, Collage, Bild, Kunst, Germanistik, Bildwissenschaft, Allgemeine Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung