Verkörperungen des Kollektiven

Wechselwirkungen von Literatur und Bildungsdiskursen seit dem 18. Jahrhundert

Seit dem 18. Jahrhundert reflektiert die Literatur individuelle und kollektive Bildungs- und Erziehungsmodelle über Diskurse des Körpers. Mit der Umstellung von Providenz auf Kontingenz rückte die Frage der Bildung angesichts der Gestaltungsmöglichkeiten einer offenen Zukunft ins Zentrum ästhetischer Überlegungen.

Ausgehend von dieser Beobachtung untersucht der Band die Wechselwirkungen von Bildungs- und Körperdiskursen sowie der Literatur bis in die Gegenwart. Die Beiträger_innen beleuchten unter verschiedenen Blickwinkeln das Verhältnis von Bildung und Körper, wobei vor allem auch der Frage nach Authentizität und Künstlichkeit der jeweiligen Verkörperungsmodelle nachgegangen wird.

34,99 € *

2019-01-27, ca. 250 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4399-2

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Januar 2019

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Anna Dabrowska

Anna Dabrowska, Uniwersytet Jagiellonski (Krakau), Polen

Daniela Doutch

Daniela Doutch, Universität zu Köln, Deutschland

Julia Martel

Julia Martel, Universität zu Köln, Deutschland

Alexander Weinstock

Alexander Weinstock, Universität zu Köln, Deutschland

Buchtitel
Verkörperungen des Kollektiven Wechselwirkungen von Literatur und Bildungsdiskursen seit dem 18. Jahrhundert
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 250
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-4399-2
Warengruppe
1563
BIC-Code
DSB JNA
BISAC-Code
LIT004170 LIT004110 EDU036000
THEMA-Code
DSB JNA
Erscheinungsdatum
2019-01-27
Auflage
1
Themen
Bildung, Kulturgeschichte, Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Pädagogik, Medienwissenschaft, Theaterwissenschaft, Geschichte, Anthropologie, Philosophie, Kulturwissenschaft
Schlagworte
Literatur, Bildungsdiskurse, Körperdiskurse, Erziehungsmodell, Authentizität, Künstlichkeit, 18. Jahrhundert, Bildung, Kulturgeschichte, Germanistik, Slavistik, Bildungsforschung, Allgemeine Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung