Museum und Inklusion

Kreative Wege zur kulturellen Teilhabe

Wie kann inklusive Bildung im Museum für Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung gelingen – auch jenseits der Vermittlung durch Text und Sprache? Was können Methoden aus der Heil- und Sonderpädagogik für eine inklusive Museumsarbeit mit dieser Zielgruppe bieten?

Anhand von Forschungsergebnissen und Erfahrungsberichten stellen die Beiträger_innen eine große Bandbreite an Projektbeispielen mit unterschiedlichen Vermittlungszugängen und Angeboten vor. Dabei wird deutlich: Für eine inklusive Museumspädagogik ist der Dialog zwischen Museen und Fachleuten der Behindertenhilfe von großer Bedeutung.

Herausgegeben im Auftrag des Magistrats der Stadt Rüsselsheims am Main.

29,99 € *

2018-12-27, ca. 200 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4420-3

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Dezember 2018

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Bärbel Maul

Bärbel Maul, Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim, Deutschland

Cornelia Röhlke

Cornelia Röhlke, Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim, Deutschland

Autor_in(nen)
Bärbel Maul / Cornelia Röhlke (Hg.)
Buchtitel
Museum und Inklusion Kreative Wege zur kulturellen Teilhabe
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 200
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-4420-3
Warengruppe
1581
BIC-Code
GM JNA KJM
BISAC-Code
ART059000 EDU040000 BUS041000
THEMA-Code
GLZ JNA KJM
Erscheinungsdatum
2018-12-27
Auflage
1
Themen
Museum, Stadt
Adressaten
Museologie, Museumswissenschaft, Kulturwissenschaft, Museumspädagogik, Pädagogik, Förderpädagogik, Sonderpädagogik
Schlagworte
Inklusion, Museum, Museumspädagogik, Förderpädagogik, Teilhabe, Kultur, Sonderpädagogik, Behindertenhilfe, Museumspraxis, Stadt, Kulturelle Bildung, Kulturmanagement, Disability Studies

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung