Prekäres Leben

Das Politische und die Gemeinschaft in Zeiten der Krise

Die neoliberale Prekarisierungsgesellschaft lässt die Verhandlung von Gemeinschaft zum dringenden Anliegen werden: Politische, ökonomische und identitäre Konstrukte werden zunehmend vulnerabel. Die Beiträge des Bandes reagieren auf die brisanten Probleme der gegenwärtigen Systemkrisen und besprechen – aus vor allem südeuropäischer Sicht – unterschiedliche Aspekte von Prekarität: Diese reichen von Krisendiskursen und der Ontologie der Gegenwart über Formen politischer Subjektivierung und der Performativität kultureller Techniken bis hin zu Gouvernementalität und Gouvernemedialität.

39,99 € *

2020-01-27, ca. 392 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4450-0

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Januar 2020

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Sieglinde Borvitz

Sieglinde Borvitz, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Deutschland

Autor_in(nen)
Sieglinde Borvitz (Hg.)
Buchtitel
Prekäres Leben Das Politische und die Gemeinschaft in Zeiten der Krise
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 392
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 5 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-4450-0
Warengruppe
1724
BIC-Code
JHBL JHBA JFD
BISAC-Code
SOC026000 SOC052000
THEMA-Code
JHBL JHBA JBCT
Erscheinungsdatum
2020-01-27
Auflage
1
Themen
Gesellschaft, Medien, Leben, Neoliberalismus, Europa
Adressaten
Soziologie, Literaturwissenschaft, Philosophie, Medienwissenschaften, Kulturwissenschaften, Geographie
Schlagworte
Prekarität, Biopolitik, Ontologie, Neoliberalismus, Krise, Gouvernementalität, Südeuropa, Arbeit, Gesellschaft, Medien, Arbeits- und Industriesoziologie, Soziologische Theorie, Mediensoziologie, Kapitalismus, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung