Filmische Zeugenschaft im Abseits

Kulturelle Dekolonisierungsprozesse und Dokumentarfilme zwischen Mosambik und Portugal

Wie wird koloniale Gewalt historisch thematisiert? Wie gehen dokumentarische Filme und geschichtspolitische Diskurse mit ihr um? Robert Stock nähert sich diesen Fragen mit kritischem Blick auf den Kolonialkrieg Portugals in Afrika und den nationalen Befreiungskampf Mosambiks. Dabei fokussiert er seine Untersuchung auf die Gestaltung, Funktion und Reflexion historischer Zeugenschaft. Am Material von bislang wenig beachteten Filmproduktionen über die Dekolonisierungsprozesse zwischen Mosambik und Portugal seit den 1970er Jahren analysiert er die sich verändernden Deutungsweisen der kolonialen Vergangenheit.

ca. 39,99 € *

2018-09-27, ca. 280 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4506-4

Dieser Artikel erscheint am 27. September 2018

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Robert Stock

Robert Stock, Universität Konstanz, Konstanz, Deutschland

Autor_in(nen)
Robert Stock
Buchtitel
Filmische Zeugenschaft im Abseits Kulturelle Dekolonisierungsprozesse und Dokumentarfilme zwischen Mosambik und Portugal
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 280
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-4506-4
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD APFA HBTR JFC
BISAC-Code
PER004030 POL045000 SOC022000
THEMA-Code
JBCT ATF NHTR JBCC
Erscheinungsdatum
2018-09-27
Auflage
1
Themen
Postkolonialismus, Gewalt, Film, Erinnerungskultur
Adressaten
Filmwissenschaft, Filmgeschichte, Kulturgeschichte, Kulturwissenschaft, Postkoloniale Studien, Afrikawissenschaften, Romanistik, Lusitanistik, Iberoamerikanische Studien
Schlagworte
Zeugenschaft, Dekolonisierung, Kolonialkrieg, Unabhängigkeitskampf, Dokumentarfilm, Mosambik, Portugal, Befreiungskampf, Film, Postkolonialismus, Erinnerungskultur, Gewalt, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung