Simulation und virtuelle Welten

Theorie, Technik und mediale Darstellung von Virtualität in der Postmoderne

In den 1990er-Jahren wurde digitaler und virtueller Raum neu erschlossen. Dieser mediale Umbruch rief eine kritische Debatte hervor, die gegenwärtig im Kontext der Simulation diskutiert wird. Doch wie profitier(t)en poststrukturalistische und medientheoretische Ansätze sowie die verschiedenen Ausprägungen des Cyberpunks von der Darstellung virtueller Welten?

Neben einer systematischen historischen Einordnung präsentiert Rebecca Haar eine präzise Analyse des Umgangs mit Simulation und Virtualität in Theorie, Technik und medialen Darstellungen in der postmodernen Gesellschaft.

ca. 39,99 € *

2019-01-27, ca. 330 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4555-2

Dieser Artikel erscheint am 27. Januar 2019

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Rebecca Haar

Rebecca Haar, Universität Tübingen, Deutschland

Autor_in(nen)
Rebecca Haar
Buchtitel
Simulation und virtuelle Welten Theorie, Technik und mediale Darstellung von Virtualität in der Postmoderne
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 330
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-4555-2
Warengruppe
1562
BIC-Code
DSB JFD APFA
BISAC-Code
LIT000000 PER004030 SOC052000
THEMA-Code
DSB JBCT ATF JBCT1
Erscheinungsdatum
2019-01-27
Auflage
1
Themen
Film, Literatur, Kulturgeschichte, Medien
Adressaten
Kulturwissenschaft, Medienwissenschaft, Game Studies, Filmwissenschaft, Medienphilosophie, Literaturwissenschaft
Schlagworte
Simulation, Virtuelle Welten, Digitalisierung, Cyberpunk, Computerspiele, Poststrukturalismus, Medientheorie, Postmoderne, Literatur, Film, Medien, Allgemeine Literaturwissenschaft, Kulturgeschichte, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung