Lüge, Hochstapelei und Bildung

Bildungstheoretische Annäherungen und biographische Rekonstruktionen

Lüge und Hochstapelei sind in Erziehungswissenschaft und Erwachsenenbildung bisher unzureichend bearbeitete Phänomene. Diese Studie untersucht hochstaplerische Selbstentwürfe und Bildungsprozesse dort, wo sie zum Thema werden: in biographischen Erzählungen. In und mit diesen erschließen sich Subjekte reflexiv ihr Sein – aber auch ihren Schein – (in) der Welt. Katja Schmidts Analyse bindet Lüge und Hochstapelei ein in philosophische, historische, biographie- und bildungstheoretische Überlegungen und legt mittels einer interdisziplinären Perspektive die Charakteristika des Nicht-Identischen, die Ambivalenzen und Interferenzen in konfliktreichen Bildungsprozessen offen.

49,99 € *

2018-11-14, 462 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4556-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Katja Schmidt

Katja Schmidt, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, Deutschland

Autor_in(nen)
Katja Schmidt
Buchtitel
Lüge, Hochstapelei und Bildung Bildungstheoretische Annäherungen und biographische Rekonstruktionen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
462
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-4556-9
DOI
Warengruppe
1571
BIC-Code
JNA CF
BISAC-Code
EDU040000 SOC026000 LAN009000
THEMA-Code
JNA CF
Erscheinungsdatum
2018-11-14
Auflage
1
Themen
Bildung, Kulturgeschichte, Literatur
Adressaten
Erziehungswissenschaft, Erwachsenenbildung, Literaturwissenschaft, Philosophie, Linguistik, Germanistik, Soziologie
Schlagworte
Bildung, Lüge, Hochstapler, Erwachsenenbildung, Biographie, Subjektwerdung, Selbstentwurf, Bildungsprozesse, Sein und Schein, Literatur, Kulturgeschichte, Bildungstheorie, Bildungssoziologie, Sprachwissenschaft, Pädagogik

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung