Lesen als Deutung

Moderne Romane Großbritanniens und ihre Lektüre im dritten Lebensalter

Das Erzählen von Geschichten ist eine Grunderfahrung zwischenmenschlicher Interaktion. Im Gegensatz zu Alltags- und Lebensgeschichten, in denen subjektive Wahrheit und Realitätserfahrungen dargestellt werden, zeichnen sich literarische Werke durch ihren Möglichkeitshorizont aus.

Auf der Grundlage einer psychoanalytisch erweiterten kultursemiotischen Theorie, in der das Unbewusste nicht als Widervernünftiges, sondern als diagnostisch generatives Kulturmodell verstanden wird, erschließt Hans-Christoph Ramm ausgewählte moderne Romane Großbritanniens als hermeneutische Deutungsräume. Im dialogischen Bezug zwischen Rezipient_innen des dritten Lebensalters und Romanen von Thomas Hardy, D.H. Lawrence und Virginia Woolf zeigt er, wie Fähigkeiten zur Kreativität im Alter auf den Rätselcharakter der Werke treffen.

24,99 € *

2018-09-24, 188 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4580-4

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Hans-Christoph Ramm

Hans-Christoph Ramm, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Deutschland

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Die interdisziplinär angelegte Studie verbindet kultursemiotische Erkenntnisse mit psychoanalytischen Kulturwissenschaften. In diesem Beziehungsgefüge, in dem das Unbewusste den Stellenwert eines diagnostischen Kulturmodells erhält, wird die Passförmigkeit des Konzepts der Gerotranszendenz erörtert. Diese das dritte Lebensalter kennzeichnende Fähigkeit ist auch vor dem Hintergrund der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg zu verstehen, eine Zeit, in der die heute etwa 65-75-Jährigen heranwuchsen. Deren Lebenserfahrungen und Krisensensibilität stellen sich als Bedingungen kreativer und kontroverser Deutungen moderner Romane Großbritanniens heraus. So wurden Romane von Th. Hardy, D.H. Lawrence und V. Woolf in Auswahl in Seminaren der Universität des 3. Lebensalters zu Frankfurt/M gelesen und erörtert.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Die Studie vertritt ein Kulturmodell, in dessen Mitte sich die Fähigkeit Alternder zur Gerotranszendenz als lebensweltliche Voraussetzung für eine dialogische Wechselbeziehung zwischen literarischen Texten, ihren kulturellen Hintergründen und ihren Leser_innen mit erstaunlichen Deutungsbefunden befindet. In der Erörterung der Doppelstruktur der Gerotranszendenz als Deutungsvorgabe der Romane liegt das Innovative dieser Studie.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Die Studie erweitert die auf dem Markt befindlichen Rezeptionsmodelle um das der Lektürefähigkeiten und -möglichkeiten Alternder in Bezug auf die Deutung moderner Romane Großbritanniens, mit neuen Perspektiven auf diese Romane.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit Professor Dr. Engelbert Thaler (Universität Augsburg, Anglistik) oder Professor Dr. Laurenz Volkmann (Universität, Jena, Anglistik).

5. Ihr Buch in einem Satz:

Die Studie geht der Frage nach, wie Leser_innen des dritten Lebensalters literarische Werke Großbritanniens und ihre kulturellen Hintergründe unter Voraussetzungen der Gerotranszendenz reflektieren und deuten.

Autor_in(nen)
Hans-Christoph Ramm
Buchtitel
Lesen als Deutung Moderne Romane Großbritanniens und ihre Lektüre im dritten Lebensalter
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
188
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-4580-4
DOI
Warengruppe
1564
BIC-Code
DSB JFSP31 JMAF
BISAC-Code
LIT004120 SOC013000 PSY026000
THEMA-Code
DSB JBSP4 JMAF
Erscheinungsdatum
2018-09-24
Auflage
1
Themen
Psychoanalyse, Literatur, Alter
Adressaten
Soziologie, Aging Studies, Literaturwissenschaft, Philosophie, Kulturwissenschaft
Schlagworte
Roman, Hohe Moderne, Kultur, Aging Studies, Thomas Hardy, D.H. Lawrence, Virginia Woolf, Literatur, Alter, Psychoanalyse, Anglistik, Allgemeine Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung