Das Innerste denken

Das Groteske in den Filmen Jan Svankmajers

Die Philosophie des Grotesken: Soll man die Lächerlichkeiten politischen und sozialen Lebens beweinen oder über sie lachen? Grotesken schaffen eine Position der Intimität und Zerbrechlichkeit, die beides möglich macht.

Die Filme des tschechischen Filmemachers und Künstlers Jan Svankmajer zeigen dies deutlich: Das Groteske im Sinne eines spezifischen Groteskseins schlägt sich als Weltsicht nieder, als eine Art und Weise, Realitäten zu verstehen und zu erleben. Als Monographie zu diesem wenig bekannten Künstler richtet sich der Band an ein akademisches sowie filminteressiertes Publikum, an Leser_innen mit film-, kunst- und literaturwissenschaftlichem Interesse sowie Filmliebhaber_innen des surrealistischen und Animationsfilms.

39,99 € *

2019-01-23, 300 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4620-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Mareike Sera

Mareike Sera, Aachen, Deutschland

»Mareike Seras Text kommt dem innersten Denken Svankmajers sehr nahe.«
Hans Helmut Prinzler, www.hhprinzler.de, 29.03.2019
Autor_in(nen)
Mareike Sera
Buchtitel
Das Innerste denken Das Groteske in den Filmen Jan Svankmajers
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
300
Ausstattung
kart., Klebebindung, 10 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-4620-7
DOI
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD APFA HP
BISAC-Code
PER004030 SOC052000
THEMA-Code
JBCT ATF QD
Erscheinungsdatum
2019-01-23
Auflage
1
Themen
Medien, Film
Adressaten
Filmwissenschaft, Literaturwissenschaft, Animationswissenschaft, Kunstwissenschaft sowie Praktiker_innen u.a. im Kreativen Schreiben
Schlagworte
Jan Svankmajer, Tschechischer Film, Groteske, Animation, Paul Ricoeur, Surrealismus, Film, Medien, Medienphilosophie, Medienästhetik, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung