Cultural Governance in Österreich

Eine interpretative Policy-Analyse zu kulturpolitischen Entscheidungsprozessen in Linz und Graz

Wie kann Kulturpolitik so gestaltet werden, dass – im Sinne einer Cultural Governance – nicht nur Politik und nachgeordnet Verwaltung in Entscheidungsprozesse einbezogen sind, sondern auch die Betroffenen: Künstler_innen, Kulturschaffende, Bürger_innen? Welche Allianzen und Konflikte entstehen in Verhandlungssituationen? Und wie argumentieren Vertreter_innen von Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft?

Anke Simone Schad entwickelt anhand der Beispiele Linz und Graz einen Rahmen für Governance-Analysen und bietet darüber hinaus Antworten auf die Fragen, woran Cultural Governance oft scheitert und wie gutes Regieren idealerweise aussehen könnte.

39,99 € *

2019-04-24, 320 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4621-4

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Anke Simone Schad

Anke Simone Schad, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Österreich

Autor_in(nen)
Anke Simone Schad
Buchtitel
Cultural Governance in Österreich Eine interpretative Policy-Analyse zu kulturpolitischen Entscheidungsprozessen in Linz und Graz
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
320
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-4621-4
DOI
Warengruppe
1731
BIC-Code
JPQB JPR
BISAC-Code
POL038000 POL020000
THEMA-Code
JPQB JPR
Erscheinungsdatum
2019-04-24
Auflage
1
Themen
Kultur, Politik
Adressaten
Kulturpolitik, Soziologie sowie Praktiker_innen in den Bereichen der Kommunalpolitik, Kulturförderung und im Kulturmanagement
Schlagworte
Kulturpolitik, Linz, Graz, Europäische Kulturhauptstadt, Demokratie, Cultural Governance, Österreich, Kultur, Politik, Kommunalpolitik, Politikwissenschaft
Bibliotheksnetzwerk transcript Open Library Politikwissenschaft 2019
Banner Open Library Politikwissenschaften bei transcript
 
Logo NOAK    icon
 

Die freie Verfügbarkeit der E-Book-Ausgabe dieser Publikation wurde ermöglicht durch den Fachinformationsdienst Politikwissenschaft POLLUX und ein Netzwerk wissenschaftlicher Bibliotheken zur Förderung von Open Access in den Sozial- und Geisteswissenschaften.

 icon 
 
 

Mitglieder des Bibliotheksnetzwerks transcript Open Library Politikwissenschaft 2019

 
icon  icon  icon
icon icon icon
icon icon icon
icon icon icon
icon icon icon
icon icon icon
icon icon icon
icon icon icon
icon icon icon
icon icon icon
icon icon icon
icon icon icon
icon icon icon
icon icon icon
icon    
  

Sponsoring Light

  
icon   icon
 

Weitere Informationen zur transcript Open Library Politikwissenschaft 2019

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung